Zehn Prozent Gebrauchtreifen im Handel „erschreckend und inakzeptabel“

Montag, 22. Oktober 2012 | 0 Kommentare
 

Anlässlich seiner ersten Rede als Vorsitzender des britischen Reifenhandelsverbands nutzte Stephen Callow die Gelegenheit, die NTDA-Mitglieder auf “erschreckende und inakzeptabel” Zahlen zur Bedeutung von Gebrauchtreifen im Markt hinzuweisen. Wie Callow vor den über 500 Anwesenden in Manchester anlässlich des NTDA-Dinner kritisierte, schreibt unsere britische Schwesterzeitschrift Tyres & Accessories, würden jährlich über drei Millionen gebrauchte Reifen durch britische Reifenhändler verkauft. Einige Quellen sprächen sogar von über vier Millionen Reifen.

Diese Zahlen erhalten ihre Brisanz hauptsächlich aus dem Umstand, dass der britische Ersatzmarkt für Consumer-Reifen ‚lediglich’ 31 Millionen Einheiten jährlich umfasst. Wenn die Zahlen der britischen Marktbeobachter stimmten, und davon müsse der neue NTDA-Chairman ausgehen, ist wenigstens jeder zehnte in Großbritannien verkaufter Pkw-Reifen ein Gebrauchtreifen. Erschreckender als die schiere Zahl sei aber die Tatsache, dass ein Großteil dieser Gebrauchtreifen “gefährlich und illegal sind” und dem Händler auch nur wenig einbrächten.

Stephen Callow betonte, dass die gesamte Branche Endverbraucher, die solche Reifen schließlich auch nachfragten, weiter und weiter auf die Gefahren von Gebrauchtreifen aufmerksam machen müsse. Aber auch Reifenhändler müssten dies lernen. ab .

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *