Rob Oudshoorn verlässt Vredestein und geht zur Pon Holdings

Rob Oudshoorn verlässt Vredestein. Wie Apollo Vredestein mitteilt, habe der CEO „beschlossen, das Unternehmen zu verlassen“ und er werde „am 31. Dezember 2012 von seinen Diensten entbunden“. Wie Apollo Vredestein in seiner „organisatorischen Mitteilung“ weiter schreibt, werde Oudshoorn, der 18 Jahre in den Diensten des niederländischen Reifenherstellers stand, einen Platz im Executive Board der niederländischen Pon Holdings einnehmen.

Die Pon-Gruppe ihrerseits ist ebenfalls in der Reifenbranche keine Unbekannte. Unter dem Dach der Pon Tyre Group vereint das Familienunternehmen Handelsfirmen wie etwa Reifen Gundlach, Euro-Tyre, Summa Tyres und Continental Banden.

Laut Neeraj R.S. Kanwar habe Rob Oudshoorn dem Reifenhersteller seit 1994 „wertvolle Dienste“ geleistet. „Nach der Apollo-Akquisition war Rob mit dem Integrationsprozess beider Unternehmen befasst und spielte eine führende Rolle für das Wachstum und die Profitabilität von Apollo Vredestein“, so Kanwar weiter. Im Gespräch mit Opens external link in new windowunserer britischen Schwesterzeitschrift Tyres & Accessories erklärte Rob Oudshoorn heute, er werde Vredestein „mit einem weinenden und einem lachenden Auge“ verlassen. Das Angebot der Pon-Gruppe sei im Laufe dieses Jahres konkret geworden und habe den erfolgreichen und zielstrebigen Reifenmanager gereizt. Bei Pon werde Oudshoorn sich vorstandsseitig um die Reifensparte Pon Tyre Group kümmern. Apollo Tyres wünsche ihm für diesen neuen Posten „nur das Beste“. Seine Entscheidung habe in jedem Fall nichts mit etwaigen anderen Entwicklungen im Unternehmen zu tun, betonte der Apollo-Vredestein-CEO. Er verlasse ein gut aufgestelltes Unternehmen, so Oudshoorn weiter, und er sei überzeugt, dass der Zeitpunkt richtig gewählt sei.

„Vorgesehener Nachfolger“ als CEO von Apollo Vredestein sei Dr. Luis Ceneviz, derzeit CEO von Apollo Tyres South Africa, der auf eine 30-jährige Laufbahn in der Reifenbranche zurückblicken kann. ab
 
Apollo-Vredestein-CEO Rob Oudshoorn verlässt das Unternehmen zum Jahresende und nimmt einen Platz im Vorstand der Pon Holding ein, wo er für die Reifensparte Pon Tyre Group Verantwortung übernehmen werde

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.