RDKS speziell für Landwirtschafts- und Forstreifen

Dienstag, 9. Oktober 2012 | 0 Kommentare
 
RDKS speziell für Landwirtschafts- und Forstreifen
RDKS speziell für Landwirtschafts- und Forstreifen

Das belgische Unternehmen Comatra hat sein Produktprogramm, das unter anderem aus Rückfahrkamerasystemen für Nutzfahrzeuge angefangen bei Lkw bis hin zu Erdbewegungsmaschinen sowie auch Kamerasystemen speziell für Gabelstapler besteht, um ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) für die Bereifungen in der Land- oder Forstwirtschaft eingesetzter Fahrzeuge erweitert. Die zugehörigen Sensoren werden im Inneren der Reifen untergebracht, womit sie laut dem Anbieter im Gegensatz zu anderen im Handel erhältlichen und auf externen Sensoren basierenden Systemen vor allem besser vor Beschädigungen und Korrosion geschützt sind. Damit werde Ausfällen des Systems vorgebeugt, heißt es.

Der Messbereich wird mit 0,4 bis sieben bar angegeben, und ab einer Abweichung von 0,3 bar vom Solldruck wird demnach eine Warnung ausgegeben. Das Gewicht des für Betriebstemperauren zwischen minus 40 und plus 125 Grad Celsius vorgesehenen Sensors soll bei 100 Gramm liegen und die Lebensdauer von dessen Batterie bei fünf Jahren. Die Belgier bieten das Reifendruckkontrollsystem als Satz bestehend aus vier oder sechs Drucksensoren, einem für verschiedene Bordspannungen geeigneten Display samt Verbindungssteckdose und Zuleitung mit Adapter für den Zigarettenanzünder sowie einer Halterung für die Montage am Armaturenbrett an.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *