Auch im September rückläufige Pkw-Neuzulassungen

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | 0 Kommentare
 

Schon im August hatten sich die Pkw-Nezulassungen in Deutschland laut dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) um 4,7 Prozent rückläufig gegenüber dem Vorjahr entwickelt und so mit Blick auf die gesamten ersten acht Monate des laufenden Jahres für ein Minus von 0,6 Prozent gesorgt. Im September hat sich der Negativtrend noch einmal beschleunigt: Mit fast 250.100 Autos kamen 10,2 Prozent weniger Fahrzeuge neu auf bundesdeutsche Straßen als im September 2011, und nach Abschluss des dritten Quartals stehen kumuliert knapp 2,36 Millionen neue Pkw unterm Strich, was bezogen auf den Vorjahreszeitraum einem Rückgang um 1,8 Prozent entspricht.

Rückläufig entwickelten sich dem KBA zufolge auch die Neuzulassungen im Nutzfahrzeugmarkt. Bei den Lastkraftwagen wurden bis einschließlich September demnach mit bis dato gut 193.500 Einheiten 4,4 Prozent weniger neue Fahrzeuge registriert, und bei den Sattelzugmaschinen ist von einem 7,7-prozentigen Minus auf leicht mehr als 24.

600 Fahrzeugen die Rede. Bezogen auf Krafträder sind der KBA-Statistik für den September gut 9.000 neue Maschinen entsprechend einem Rückgang um 4,8 Prozent gegenüber demselben Monat 2011 zu entnehmen sowie fast 129.

900 neue Fahrzeuge für die ersten drei Quartale, was einem leichten Minus in Höhe von 0,4 Prozent gleichkommt. Alles in allem wurden von Januar bis September insgesamt 2,76 Millionen Kraftfahrzeuge und 205.000 Kfz-Anhänger neu zugelassen in Deutschland, womit beide Werte um 1,9 respektive 1,5 Prozent hinter ihrer jeweiligen Referenz für sie ersten neun Monate 2011 zurückbleiben.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *