Nutzfahrzeugmarkt in Europa schrumpft weiter

Die Nachfrage nach neuen leichten und schweren Nutzfahrzeugen ging im Juli und im August in Europa weiter zum Teil deutlich zurück. Wie der Herstellerverband ACEA dazu mitteilt, wurden im August in Europa 9,1 und im Juli sieben Prozent weniger schwere Lkw erstmals zugelassen. Auch der deutsche Markt entwickelte sich in diesen beiden Monaten negativ. In Deutschland gingen die Neuzulassungen um 10,8 resp. 6,8 Prozent zurück und lagen damit weitestgehend im negativen Markttrend. Leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht wurden in den beiden vergangenen Monaten ebenfalls deutlich weniger verkauft als in den jeweiligen Vorjahresmonaten. Im August gingen die Neuzulassungen europaweit um 12,4 Prozent zurück, im Juli um 4,5 Prozent. Deutschland mit Rückgängen von 4,4 resp. 0,4 Prozent steht dabei etwas besser da als der gesamte europäische Markt. Über das gesamte Jahr gingen die Neuzulassungen bei schweren Lkw europaweit bisher um 6,3 Prozent zurück (Deutschland: -4,4 Prozent), bei leichten Lkw um 10,9 Prozent (-1,2 Prozent). ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.