Eversafe Rubber baut Kapazität aus und plant größere Präsenz in Europa

Es kann schon sein, dass der ein oder andere europäische Runderneuerer die „Eversafe Rubber Works Sdn Bhd“ noch gar nicht recht kennt, das möchte der malaysische Anbieter von Runderneuerungsmaterialien dann jedenfalls ändern. Man beabsichtige nämlich, so der Exportmanager des Unternehmens Eu Hong Lim unlängst in einem Gespräch mit dieser Zeitschrift, die Präsenz in Europa auszubauen.

„Wir haben bereits eine kleine Verankerung in Europa“, erklärt er. „Deutschland ist unser größter nationaler Markt derzeit und wir haben weitere Kunden in anderen europäischen Ländern wie Polen und Ungarn. Aber wir wollen etwas Großes daraus machen. Unsere Kosten sind deutlich günstiger verglichen mit denen in Europa; und wir sind in der Lage, nach europäischen Standards zu fertigen.“ Der aktuell für Eversafe Rubber bescheinigte Qualitätsstandard beinhalte ISO 9001:2008, ergänzt Eu.

Das Europa-Geschäft mag zwar für Eversafe gegenwärtig noch sehr überschaubar sein, dagegen vermarktet des Unternehmen seine Produkte aber bereits schon längerfristiger sehr ausgiebig im Heimatmarkt Malaysia und diversen anderen Exportmärkten. Eversafe ist seit 45 Jahren im Geschäft und 1980 in den Runderneuerungssektor eingestiegen. „Seitdem bemühen wir uns, die höchsten und immer konsistenten Qualitätsrunderneuerungsgummimischungen und -materialien herzustellen“, sagt der Exportmanager. „Hervorgegangen aus bescheidenen Verhältnissen, sind wir zu einem in Malaysia führenden Hersteller von Runderneuerungsmischungen herangewachsen.“ Weitere Produkte aus der eigenen Fertigung sind vorvulkanisierte Laufflächen, Masterbatches, Rohlaufstreifen, Unter- und Seitenwandgummi, Orbitread-Streifen und umfangreiche Reparaturmaterialien und -accessoires wie Flicken oder Abrauklingen.

Wie Eu Hong Lim weiter ausführt, gehört zum Eversafe-Mischungsgeschäft, auch Gummimischungen nach Kundenspezifikationen herzustellen. Aktuell ist die komplette Eversafe-Produktionskapazität durch die eigene Marke und „maßgeschneiderte“ Kundenmischungen ausgelastet. Früher habe das Unternehmen beispielsweise auch Gummimischungen für Continental Sime – inzwischen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Hannoveraner Konzerns – hergestellt, der Mangel an Produktionskapazitäten lasse das jedoch derzeit nicht zu. „Aber wir fügen gerade neue Verabeitungskapazitäten hinzu“, lässt Eu wissen. „Im Juni haben wir eine neue 11-Meter-Presse für eine Kapazität entsprechend etwa 200.000 Reifen jährlich installiert und einen Monat später in Betrieb genommen, die unsere gesamte Mischungskapazität auf dann für ca. 1,2 Millionen Reifen erhöht. Und wir haben weitere Pläne, die eine künftige Gummimischungskapazität entsprechend etwa zwei Millionen Reifen pro Jahr beinhalten. Die Expansionspläne sind für einen 3-Jahres-Zeitraum ausgelegt.“

Sein Unternehmen habe bereits in 2011 Anzeichen von Verbesserungen im Markt für Runderneuerungsmaterialien registriert, so der Exportmanager, und auch das ermutige Eversafe Rubber, in Europa etwas Großes aufzubauen. Nicht zuletzt auch aus diesem Grunde hat das malaysische Unternehmen auf der Essener „Reifen“ ausgestellt – erstmalig! Auf konkrete Nachfrage nennt er die auf der Messe gemachten Geschäfte „gut“. Wohl auch aufgrund dieser Erfahrung wird die Eversafe Rubber Works Sdn Bhd in diesem Jahr auch noch auf der „Reifen China“ in Shanghai präsent sein. stephen.goodchild@tyrepress.com/dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.