„ContiRunningWeek 2012“: Spende an die „Welthungerhilfe“

Zur ContiRunningWeek 2012 werden im Laufe dieser Woche rund 18.000 Continental-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter an über 90 Standorten an den Start gehen, um für den guten Zweck zu laufen oder zu walken. „Schon der ContiRunningDay 2008 war ein großer Erfolg. Weltweit hatten Continentäler in 20 Ländern an dem Sportevent teilgenommen – beginnend in Asien, folgend in Europa und Afrika sowie abschließend in Amerika. Die Laufveranstaltung hat dazu beigetragen, den Teamgeist unserer Mitarbeiter zu stärken und sie enger zu verbinden – rund um den Globus. Darauf wollen wir in diesem Jahr mit der ContiRunningWeek aufbauen“, so Continental-Personalvorstand Elke Strathmann.

Continental leistet mit der ContiRunningWeek nicht nur einen Beitrag für die Gesundheit und nachhaltige Mobilität der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit einer Konzernspende an die Organisation „Welthungerhilfe“ wird die Gesundheit und Mobilität bedürftiger Menschen in der Welt unterstützt. Die Höhe der Zuwendung wird anhand der Anzahl der teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermittelt werden. An zahlreichen Standorten werden parallel zur ContiRunningWeek lokale Wohltätigkeitsaktionen stattfinden.

„Sport schafft neue Netzwerke, die Hierarchien und Hindernisse überwinden. Deshalb unterstützen meine Vorstandskollegen und ich die ContiRunningWeek 2012“, erklärt Strathmann die Motivation. Die ContiRunningWeek 2012 baut als konzernweite Sportveranstaltung eine Brücke zum ContiTeamCup, der internen Fußballweltmeisterschaft, die seit 2006 jeweils parallel zu den FIFA Fussball-Weltmeisterschaften ausgetragen wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.