Continental platziert erfolgreich erste US-Dollar-Anleihe

Donnerstag, 13. September 2012 | 0 Kommentare
 

Die Continental hat innerhalb von zwei Tagen eine in US-Dollar denominierte Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 950 Millionen US-Dollar bei qualifizierten institutionellen Investoren im In- und Ausland erfolgreich platziert. Die über sieben Jahre laufende Anleihe wird von der Continental Rubber of America, Corp., USA, begeben und von der Continental AG sowie ausgewählten Tochtergesellschaften garantiert.

Der jährliche Zinssatz beträgt 4,5 Prozent und liegt damit substantiell niedriger als bei den letzten Anleiheemissionen in 2010. Die Zinszahlungen erfolgen halbjährlich nachträglich. “Die signifikante Überzeichnung durch die Investoren ist erneut ein Vertrauensbeweis in unsere Leistungsfähigkeit”, erklärte Continental-Finanzvorstand Wolfgang Schäfer.

“Mit diesem Schritt nutzen wir das derzeit positive Kapitalmarktumfeld, um unseren zusätzlichen Investitionsbedarf in den USA durch den Anleihemarkt zu decken”, ergänzte Schäfer. Der Emissionserlös werde zur vorzeitigen Rückzahlung eines Teils der im April 2014 fälligen Tranche des syndizierten Kredits eingesetzt. Damit verbessere das Unternehmen vorzeitig die Fälligkeitenstruktur seiner Finanzverbindlichkeiten.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *