Werbas AG erwirbt Anteile an der TireCon GmbH

Seit 25 Jahren steht der Namen der Werbas AG (Holzgerlingen) für intelligente EDV-Lösungen im Bereich des Service und der Wartung großer und kleiner Fahrzeuge. Mit der Beteiligung an der TireCon GmbH (Lößnitz) bleibe man diesem Thema zwar treu, betrachtet es jedoch aus einer neuen, einer ergänzenden Perspektive. In den Blick rücken nun ergänzend die Bereiche der Speditionen, Busunternehmen, Fuhrparks und die Reifenbranche, die die TireCon GmbH seit 2002 mit einem unabhängigen Reifenmanagementsystem unterstützt.

Mit dem Reifenmanagementsystem soll es Speditionen, Fuhrparks, öffentlichen Einrichtungen, Busunternehmen und der Reifenbranche ermöglicht werden, effizient und einfach die Wirtschaftlichkeit und Qualität von Fahrzeugreifen im Blick zu behalten. Mithilfe des Systems werden die benötigten Reifendaten mittels eines Messgerätes für Profiltiefe und Luftdruck elektronisch erfasst und per Bluetooth an einen Personal Digital Assistant (PDA) gesendet, auf dem sich alle Fuhrpark-, Fahrzeug- und Reifendaten befinden.

So können die Messwerte den entsprechenden Reifendaten korrekt zugeordnet und mit den gespeicherten Daten verglichen werden. Vorausschauend kann so erkannt werden, wann ein Wechsel oder eine Reparatur notwendig wird, bevor der Lastzug oder das Fahrzeug durch einen Reifenschaden ausfällt. TireCon umfasst als weitere Leistungsmerkmale die Bereiche der Reifenverwaltung, Reifenbedarfsprognosen, -planung und -kalkulation sowie Kostenanalysen. So können zudem Einsparpotenziale, Prozessanalysen, Rechnungskontrolldaten und Wirtschaftlich-keitsberechnungen erstellt und ausgewertet werden. Zudem dient das System als Kommunikationsplattform für die Anwender. Für die zeiteffiziente Erfassung der Messwerte stellt TireCon darüber hinaus verschiedene Hardwaresets zur Verfügung. Seit 2002 ist das System im Markt und nicht nur bei Speditionen, sondern auch in der Reifenbranche im Einsatz.

Nach den Worten von Werbas-Vorstand Harald Pfau engagiere sich sein Unternehmen mit der Beteiligung zwar auf einem neuen, jedoch nicht fremden Betätigungsfeld. „Wir bewegen uns in einem für uns schon vertrauten Umfeld, jedoch mit einer neuen und mehr auf einen Bereich des Fuhrparkmanagements konzentrierten Aufgabenstellung.“ Heute arbeiten rund 5.500 Werkstätten, Autohäuser und Servicebetriebe aus dem Pkw- und Nutzfahrzeugbereich mit den modular aufgebauten EDV-Lösungen der Werbas AG.

Eine Integration des von der TireCon GmbH entwickelten und vertriebenen gleichnamigen Reifenmanagementsystems in das Werkstatt-Mangagement-System Werbas sei vorerst nicht geplant, heißt es. „Beide Systeme können sich zwar ergänzen, bedienen jedoch unterschiedliche Bereiche.“ Somit stellt das unternehmerische Engagmenent eine Diversifikation für die Werbas AG dar. Für die TireCon GmbH eröffnet die Werbas-Beteiligung die Chance, die Entwicklung und den Vertrieb des Systems weiter auszubauen.

Nach Überzeugung von Harald Pfau existiert mit TireCon ein praxisnahes und funktionierendes System, das bereits bei zahlreichen Unternehmen im Einsatz ist und in der Praxis seinen Nutzen bewiesen hat. Für die Zusammenarbeit sprach für die Verantwortlichen auch die Unabhängigkeit beider Unternehmen. „Wie die Werbas AG, so stellt auch die TireCon GmbH die Interessen der Kunden in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeit“, erklären die Verantwortlichen der TireCon GmbH, Ulf Eisermann und Alexander Murad, übereinstimmend. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.