Hankook zieht positive DTM-Zwischenbilanz

Mit dem Rennen auf dem Nürburgring ging die DTM am vergangenen Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Reifenlieferant Hankook zog aus diesem Anlass ein positives Zwischenfazit der bisherigen Rennen und zeigte sich überzeugt, auch für die ausstehenden Rennen „diese außergewöhnliche Gesamtperformance“ zu liefern. „Bisher überzeugten die Hankook-Pneus in allen Rennen mit Spitzenperformance, hoher Konstanz und maximaler Sicherheit. Weder die Hitze in Hockenheim oder die kühle Witterung am Lausitzring noch die scharfkantigen Kerbs in Brands Hatch oder der glatte Asphalt in Spielberg brachten den Ventus Race in Verlegenheit“, bilanziert der Hersteller. Dabei sei das Rennwochenende auf dem Nürburgring für den exklusiven Reifenpartner der populären internationalen Tourenwagenserie eines der Saison-Highlights.

Der legendäre Nürburgring, auf dem Hankook seit vielen Jahren auch bei den traditionellen Langstreckenrennen an den Start geht, liefere den Hankook-Ingenieuren wichtige Daten und Informationen, die auch in die Entwicklung des neuen DTM-Rennreifens mit eingeflossen seien. Manfred Sandbichler, Direktor Motorsport Hankook Tire Europe: „Die Daten und Fakten, die wir seit Jahren auf dem Nürburgring sammeln, haben uns sehr geholfen und sind in die Konstruktion des Reifens mit eingeflossen. Das Ergebnis war und ist hervorragend. Im bisherigen Saisonverlauf hat der Hankook Pneu alle Fahrer mit viel Grip, hoher Geschwindigkeit und maximaler Konstanz unterstützt. Alle Teams haben von diesen Erfolgskriterien des Ventus Rennreifens profitiert und konnten ihre jeweilige Strategie perfekt umsetzen. Diese außergewöhnliche Gesamtperformance werden wir auch in der zweiten Saisonhälfte abliefern.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.