“Weiche Fähigkeiten” für Michelin Auszubildende

Montag, 13. August 2012 | 0 Kommentare
 

Für 18 zukünftige Industriemechaniker, Elektroniker und Maschinen- und Anlagenfahrer begann jetzt der Einstieg in die Ausbildung bei Michelin in Bad Kreuznach mit einem fünftägigen Workshop im pfälzischen Wolfstein. Außerdem haben sechs weitere Azubis, die Michelin in Verbund für andere Unternehmen ausbildet, daran teilgenommen. “Ziel bei diesem Workshop ist es, die Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Eigenverantwortung der jungen Menschen zu schulen”, erklärte Reiner Scheidt, Leiter der technischen Ausbildung bei Michelin.

Denn soziale Kompetenz gewinne im Arbeitsleben immer mehr an Bedeutung. Um komplexe Aufgaben und Projekte erfolgreich bearbeiten zu können, sei es wichtig, dass die zukünftigen Instandhalter sowohl Initiative ergreifen als auch im Team eng mit anderen zusammenarbeiten könnten. “Deshalb legen wir großen Wert darauf, unseren Auszubildenden für ihre berufliche Zukunft neben einer fundierten Fachausbildung das Rüstzeug der sogenannten ‚weichen Fähigkeiten‘ mit auf den Weg zu geben”, betonte Scheidt.

Michelin biete an seinem Standort in Bad Kreuznach in jedem Ausbildungsjahr bis zu 18 Ausbildungsplätze für die Fachrichtungen Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Maschinen- und Anlagenfahrer an. Im Jahresdurchschnitt entspricht dies einer Gesamtzahl von 56 Auszubildenden. Im ersten, zweiten und vierten Lehrjahr befinden sich derzeit auch vier junge Frauen.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *