In seiner Heimatregion setzt Tyre24 auf Buswerbung

Drei der insgesamt 30 Fahrzeuge umfassenden Busflotte der Stadtwerke Kaiserslautern Verkehrs-AG sind seit Anfang August im Tyre24-Design unterwegs. Die Werbung auf den Bussen sieht die Unternehmensgruppe als Bekenntnis für die Region, in der sie zuhause ist bzw. ihren Stammsitz hat. Zu der Marketingaktion entschloss man sich demnach auch deshalb, weil sich Tyre24 „innerhalb von Opens external link in new windowzehn Jahren zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen entwickelte und zahlreiche Arbeitsplätze in der Region schuf“. Drei Solo-Stadtbusse sollen dank einer entsprechenden Beklebung in schwarzer Grundfarbe mit bronzefarbenem Firmenlogo während der nächsten drei Jahre für Aufmerksamkeit und Neugier im Stadtverkehr von Kaiserslautern sorgen. An den Seiten und am Heck der Fahrzeuge, die rotierend im gesamten Liniennetz der Stadtwerke Kaiserslautern eingesetzt werden, finden sich sogenannte QR-Codes (das Kürzel steht für „Quick Response“): Sie können mit Smartphones abgescannt werden und führen direkt zur Facebook-Seite der Unternehmensgruppe.

„Mit dieser Kampagne möchten wir für die Menschen in Kaiserslautern erlebbar werden, uns in ihr tägliches Leben integrieren und uns so zu dem bewusst gewählten Standort Kaiserslautern bekennen”, erklärt Sascha Namolnik, Marketingleiter der Tyre24 Group. Weiterhin soll durch die Werbeaktion der Bekanntheitsgrad der Gruppe sowie deren Wahrnehmung als Arbeitgeber in der Region erhöht werden. „Verkehrsmittelwerbung ermöglicht eine nachhaltige und unaufdringliche Vermittlung der Werbebotschaft, bei niedrigen laufenden Kosten und hoher Kontakthäufigkeit. Durch das einfache jedoch trendige Design mit einem dominierenden Logo wirken die Busse modern und werden täglich bei ca. 700 Fahrgästen pro Bus und den Bewohnern Kaiserslauterns und Umgebung für Gesprächsstoff sorgen”, ist sich Boris Flesch, Betriebsleiter der Stadtwerke Kaiserslautern Verkehrs-AG, sicher. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.