Waschanlage nimmt gezielt die Räder ins Visier

Dienstag, 24. Juli 2012 | 0 Kommentare
 
Über den “WheelFlash” will WashTec sicherstellen, dass bei der Räderreinigung Sprühwinkel und Chemiemenge immer perfekt eingestellt sind
Über den “WheelFlash” will WashTec sicherstellen, dass bei der Räderreinigung Sprühwinkel und Chemiemenge immer perfekt eingestellt sind

Für seine Produktreihe “SoftCare²” hat WashTec eine neue Option entwickelt, mit der dank des präziseren und intensiven Einsatzes von Reinigungsmitteln bei der Autowäsche einerseits Insekten besser entfernt werden sollen, das Fahrzeug andererseits hinterher aber auch mit saubereren Rädern aus der Portalwaschanlage herauskommt. “Den Schlüssel zum Erfolg und zu intensiv gereinigten Felgen bildet die Kombination aus verlustfreiem und punktgenauem Chemieauftrag über den ‚WheelFlash’ – einer zustellbaren Düse am Radwäscher – und dem neuen, besonders effektiven Felgenreiniger ‚PreLavan WFA’”, erklärt das Unternehmen. Nach dem automatischen Erkennen der Vorderräder fahre der Radwäscher zunächst in Position, wobei ein optimaler Abstand zur Felge für einen verlustfreien und zielgerichteten Chemieauftrag über den “WheelFlash” sorge.

“Sprühwinkel und Chemiemenge sind damit immer automatisch perfekt eingestellt”, verspricht WashTec. Demnach funktioniert das Ganze natürlich in analoger Weise an den Hinterrädern. Die nötige Einwirkzeit werde dadurch erreicht, dass die Felgenbenetzung gleich zu Beginn des Waschprogramms erfolgt und somit einen entsprechenden Vorlauf vor der Reinigung mit Radwaschbürste und Hochdruck sicherstellt.

WashTec empfiehlt “PreLavan WFA” für das Premiumprogramm “Felgen Spezial” und beschreibt das saure Reinigungsmittel als VDA-konform. Pur angewandt wirke es sehr intensiv, greife gleichzeitig aber weder Felgen noch Hallenboden an. cm .

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *