Ausgabe 2013 des Pirelli-Kalenders wirft ihren Schatten voraus

Freitag, 20. Juli 2012 | 0 Kommentare
 

Keine Frage dürfte sein, dass Pirelli wie für 2012 auch für das kommende Jahr  wieder einen Kalender mit viel nackter Haut produziert. Zwar ist wie immer alles ganz geheim, aber natürlich – ebenso wie immer – nicht so, als dass vorab nicht doch einige Informationen zu dem Projekt durchsickern würden. Oder dass man sie gezielt durchsickern lassen würde, um schon frühzeitig neugierig auf die neueste Ausgabe von “The Cal” zu machen.

Wie dem auch sei: Die italienische Vanity Fair war bei den Fotoaufnahmen in Rio de Janeiro (Brasilien) mit dabei und plaudert nun aus dem Nähkästchen. Demnach wird der Neue als “Kalender der Seele” beschrieben und kann mit einigen Überraschungen aufwarten. Eine davon sei, dass der US-amerikanische Fotojournalist Steve McCurry für seine Aufnahmen elf weibliche Models ausgewählt habe, die sich in irgendeiner Form rund um humanitäre Projekte, Stiftungen oder Nichtregierungsorganisationen engagieren.

Die Namen einiger der Protagonistinnen nennt das Magazin bei dieser Gelegenheit auch gleich: Elisa Sednaoui, Petra Nemcova, Isabeli Fontana, Liya Kebede, Kyleigh Kuhn sowie Adriana Lima. Letztere sei zudem die erste Frau, die sich schwanger bzw. mit Babybauch für einen Pirelli-Kalender habe ablichten lassen.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *