Delticoms Umsatz und Ergebnis unter Plan

Nach einem wetterbedingt schwachen Saisonauftakt ist das Sommerreifengeschäft auch im zweiten Quartal europaweit deutlich hinter den Erwartungen des Reifenhandels zurückgeblieben. In diesem als schwierig bezeichneten Umfeld ging der Halbjahresumsatz von Delticom um 2,5 Prozent auf 193,3 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 198,3 Millionen Euro). Die Bruttomarge, also die Handelsspanne ohne sonstige betriebliche Erträge, belief sich für das Halbjahr auf 26,4 Prozent (Vorjahr: 26,9 Prozent). Das EBIT verschlechterte sich um 29,2 Prozent von 18,7 Millionen Euro auf 13,2 Millionen Euro, hauptsächlich aufgrund der höheren Fixkosten. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 6,9 Prozent (Vorjahr: 9,4 Prozent). Insgesamt belief sich das Konzernergebnis für den Berichtszeitraum auf 8,8 Millionen Euro, was einem Rückgang um 30,7 Prozent von 12,7 Millionen Euro entspricht. Das Management plant nun mit einer Umsatzsteigerung von etwa fünf Prozent für das Gesamtjahr. Nur bei sehr gutem Winterwetter werde die EBIT-Marge neun Prozent (2011: elf Prozent) überschreiten, so das Unternehmen in seinem jetzt veröffentlichten Zwischenbericht. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.