Bridgestone investiert kräftig in europäische Lkw-Reifenfertigung

Während sich viele in Europa Gedanken darüber machen, wie dunkelrot das Minus auf dem Lkw-Reifenmarkt am Ende des Jahres wohl noch sein wird, investiert Bridgestone beträchtlich in seine hiesigen Produktionskapazitäten. Wie der Hersteller mitteilt, soll die Produktion im Lkw-Reifenwerk im polnischen Stargard innerhalb der kommenden zwei Jahre um über 50 Prozent aufgestockt werden. Aktuell produziert Bridgestone in seinem 2009 in Betrieb genommenen Werk in Polen jeden Tag 2.400 radiale Lkw- und Busreifen; ab der zweiten Jahreshälfte 2014 sollen dies dann 3.750 Reifen pro Tag sein. Für den Ausbau der Fabrik will Bridgestone insgesamt 120 Millionen Euro investieren. Laut einer Mitteilung verbessere Bridgestone kontinuierlich das Produktions- und Zuliefersystem, um schnell auf globale Marktnachfragetrends reagieren zu können. In der Fabrik in Stargard bei Szczecin (früher: Stettin) arbeiten aktuell 620 Menschen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.