Beitrag Fullsize Banner NRZ

Adam Touring zieht mit einigen Filialen um

Die Adam Touring GmbH setzt weiter auf Wachstum. Wie das Handelsunternehmen mitteilt, seien nun die beiden Filialen Lugano-Massagno und Villars-sur-Glâne in bessere, größere Räumlichkeiten umgezogen. „Wir bewegen und für mehr Leistung“, sagt dazu der Marketingleiter der größten Schweizer Pneuhauskette André Gut. „Der Automobilmarkt ist im Wandel und mit ihm auch die Adam Touring GmbH.“ Steigende Komplexität der Fahrzeuge durch stetig wachsende Modellreihen der Fahrzeughersteller, neue Funktionen im Rahmen der aktiven Fahrsicherheit und der Fahrerassistenz, neue Antriebskonzepte (z.B. Hybrid- oder Elektroantrieb) oder die zunehmenden Ausstattungs- und Komfortmerkmale (z.B. Infotainmentfunktionen), brächten neue Herausforderungen auch an die bisherige Infrastruktur. „Angesichts dieser Entwicklung investiert die Adam Touring als Reifenkette und markenunabhängiges Autohaus viel in die ständige Optimierung Ihrer Werkstätte. Adam Touring deckt heute sämtliche Autoservicedienstleistungen einer Markengarage ab. Bestehende Verkaufsstellen werden deshalb als Teil der Expansionsstrategie fortlaufend nach neusten Servicestandards ausgebaut oder anderenfalls durch geeignete Standorte ersetzt.“

Jüngstes Beispiel ist der Umzug der Filiale Lugano-Massagno ins wenige Kilometer entfernte Lugano-Vezia. Auf der doppelten Gesamtbetriebsfläche von rund 1.000 m² seien durch eine komplette Sanierung der Werkstatt und mit modernsten Servicegeräten sieben Arbeitsplätze und ein neuer Waschraum entstanden. Weitere Räumlichkeiten bieten Platz für 5.000 Reifeneinlagerungen und ein großer Vorplatz mit fünfzehn Kundenparkplätzen schafften genügend Kapazitäten für zukünftiges Wachstum. „Die Niederlassung erfüllt nun sämtliche Anforderungen, um in der Region einen professionellen Reifen- und Fahrzeugservice zu gewährleisten.“

Kurz zuvor konnte aufgrund auslaufender Verträge auch für den Standort in Villars-sur-Glâne (Kanton Freiburg) im benachbarten Givisiez ein passender Ersatz gefunden werden. Hier konnten die Lokalitäten einer modernen Markenvertretung übernommen werden. Gut sichtbar, direkt an der Autobahn Bern-Lausanne, stehen den Mitarbeitern nun eine Nutzfläche von 850 m² zur Verfügung.

Die Adam Touring GmbH gehört seit 1986 zur Continental AG; damals hatte der deutsche Reifenhersteller Semperit in Österreich und damit auch Adam Touring Autobedarf in der Schweiz übernommen. Heute betreibt die Reifenhandelskette in der Schweiz 38 eigene Betriebe. Darüber hinaus gehören 23 Franchisepartner zur Organisation. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.