Haweka-Montiermaschine „Jet Synchro Premium“ vorgestellt

Montag, 25. Juni 2012 | 0 Kommentare
 
Dank Sensortechnik soll ein manuelles Eingreifen des Bedieners bei Hawekas “Jet Synchro Premium” nicht nötig sein
Dank Sensortechnik soll ein manuelles Eingreifen des Bedieners bei Hawekas “Jet Synchro Premium” nicht nötig sein

Mit der “Jet Synchro Premium” genannten Reifenmontiermaschine hat Haweka ein neues Modell vorgestellt, das in seiner Funktions- und Arbeitsweise absolut einzigartig sein soll. Dank ihrer als revolutionär beschriebenen Sensortechnik sei bei der vom Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (WdK) für die (De-)Montage von UHP-/Runflat-Reifen zertifizierten Maschine ein manuelles Eingreifen des Bedieners nicht mehr notwendig, womit der Anbieter eine enorme Steigerung der Produktivität verbindet. Darüber hinaus verfügt die neue Montagemaschine abgesehen von der Sensortechnik noch über die eine oder andere Besonderheit wie etwa eine PC-gesteuerte Datenbank, die das Speichern von Rad-Reifen-Kombinationen individuell nach Kunden ermöglicht, ein integriertes Werkzeug- und Ablagefach oder eine pneumatische Wartungseinheit, welche die Luft reinigt sowie den Druck und die Schmierung regelt.

Mit Hawekas “Jet Synchro Premium” lassen sich nach Unternehmensangaben alle marktüblichen Räder sowie UHP- und Runflat-Reifen mit einem Felgendurchmesser von bis zu 34 Zoll, einer Felgenbreite von bis zu 15 Zoll sowie mit einem Raddurchmesser von bis zu 54 Zoll bearbeiten. Mit ihrer Markteinführung bzw. ihrer Sensortechnik setze man einen “neuen Maßstab in der Premiumklasse für Reifenmontiermaschinen”, heißt es vonseiten des in Burgwedel bei Hannover beheimateten Werkstattausrüsters.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *