Weitere Bridgestone-Produktionskürzungen in Europa?

,

Vor dem Hintergrund einer hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Opens external link in new windowMarktnachfrage nach Reifen hat die Bridgestone Corp. einem Bericht der Detroit News zufolge ihre Europaproduktion im Laufe des zweiten Quartals um 20 Prozent zurückgefahren. “Falls nötig, werden wir dies vielleicht auch im dritten und vierten Quartal fortsetzen”, wird Bridgestone-CEO Masaaki Tsuya in diesem Zusammenhang von dem Blatt zitiert. Man wolle jedenfalls aufmerksam die Lagerbestände beobachten und sich “sehr schlank” präsentieren. “Was uns beschäftigt, sind die von Europa möglicherweise ausgehenden globalen Auswirkungen”, soll Tsuya darüber hinaus gesagt und die Lage innerhalb der Europäischen Union als sehr unsicher bzw. heikel bezeichnet haben. Demnach fürchtet man bei Bridgestone, dass die Unruhe in dieser Region auch andere Märkte wie beispielsweise den in China beeinflussen und letztlich zu einer sinkenden Nachfrage nach Produkten des Konzerns führen könne, selbst wenn laut dem Zeitungsbericht ungeachtet dessen für das laufende Geschäftsjahr nach wie vor das Erreichen einer neuen Rekord-OP-Marge angepeilt wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.