Mai in Sachen Neuzulassungen motorisierter Zweiräder kein Wonnemonat

Dienstag, 19. Juni 2012 | 0 Kommentare
 

Waren die Neuzulassungen motorisierter Zweiräder schon im April ins Minus abgedriftet, so hat auch der Mai diesbezüglich keine durchgreifende Trendänderung mit sich gebracht. Eher ist sogar das Gegenteil der Fall, hat sich doch das Minus nach nunmehr fünf Monaten des laufenden Jahres noch weiter vergrößert. Laut den Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.

V. (IVM) sind in Deutschland bis dato alles in allem gut 71.000 motorisierte Zweiräder angefangen bei Motorrädern über Kraft- und Leichtkraftroller bis hin zu Leichtkrafträdern neu zugelassen worden.

Das entspricht in der Gesamtheit einem Rückgang um 2,2 Prozent gegenüber demselben Zeitraum 2011. Noch am besten entwickelten sich die Neuzulassungen bei den “echten” Motorrädern, also solchen mit einem Hubraum jenseits der Marke von 125 Kubikzentimetern: Sie verloren mit in Summe nunmehr rund 50.300 Einheiten nur 0,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresstand per Ende Mai.

Motorroller mit einem Hubraum über 125 Kubikzentimeter – also die so bezeichneten Kraftroller – verloren demgegenüber 4,2 Prozent und liegen damit nach den ersten fünf Monaten des Jahres 2012 bei insgesamt knapp 5.200 neuen Fahrzeugen. Noch größer ist das Minus im Leichtkraftsegment bzw.

den Zweirädern mit einem Hubraum von bis zu 125 Kubikzentimetern: Von Januar bis Mai kamen mit leicht mehr als 10.400 Leichtkraftrollern sowie gut 5.100 Leichtkrafträdern 5,2 Prozent respektive 11,1 Prozent weniger Maschinen neu auf bundesdeutsche Straßen als im Referenzzeitraum 2011.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *