Nutzfahrzeugmarkt in Europa schrumpft weiter – Deutschland stabiler

Mittwoch, 30. Mai 2012 | 0 Kommentare
 

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Europa ist weiter rückläufig. Wie der Herstellerverband ACEA jetzt mitteilt, wurden im April 11,4 Prozent weniger Nutzfahrzeuge neu zugelassen als im Vorjahresmonat. Während sich für Deutschland ein Rückgang von 1,6 Prozent ergab, lagen die Schweiz mit 8,9 und Österreich sogar mit 10,3 Prozent im Plus.

Bei den schweren Lkw über 16 Tonnen gingen die Neuzulassungen im April europaweit um 6,7 Prozent auf jetzt 19.458 Fahrzeuge zurück. Gleichzeitig zeigte sich der deutsche Markt für die Nutzfahrzeugbranche als stabiler; hierzulande wurden im April 5.

468 schwere Lkw erstmals zugelassen, was einem Plus von 3,5 Prozent entspricht. Bei den Transportern lag Deutschland unterdessen mit 1,9 Prozent im Minus (17.461 Neuzulassungen), bei den LLkw blieben die Neuzulassungen mit 8.

300 annähernd unverändert. Wie die ACEA weiter mitteilt, schrumpfte der europäische Nutzfahrzeugmarkt damit in den ersten vier Monaten des neuen Jahres um 9,6 Prozent (Deutschland: 1,2 Prozent). ab.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *