Conti unterstützt Renn-Rollstuhlfahrer

Im Rahmen der Initiative Pro Sport Hannover fördert Continental den 24jährigen Renn-Rollstuhlfahrer Malte Schneeberg von der Rollstuhlsportgemeinschaft Langenhagen einmalig mit 10.000 Euro. Aus den insgesamt mehr als 30 Bewerbungen wurde Schneeberg in der Kategorie „Behindertensport“ ausgewählt.

Der querschnittsgelähmte Leistungssportler war bereits 2006 Vize-Weltmeister bei den Junioren über 400 sowie 2007 Deutscher Meister über 800 Meter und hat sich vorgenommen, bei den paralympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro zu starten. „Der Aufwand für die Sportausrüstung sowie Trainings- und Wettkampfreisen ist für ihn enorm hoch. Mit unserer Unterstützung wollen wir Malte Schneeberg helfen, sich den Traum von den Paralympics 2016 zu erfüllen. Dass er bei seinen sportlichen Erfolgen ohnehin auf Continental-Reifen unterwegs ist, beweist auch an dieser Stelle, dass unsere Produkte auch die höchsten Anforderungen der Leistungssportler erfüllen“, so Continental-Reifen-Vorstand Nikolai Setzer. Continental unterstützt seit vielen Jahren auch den Behinderten Sportverband Niedersachsen finanziell und mit Hochleistungsreifen für Sport-Rollstühle. Malte Schneeberg: „Das ist großartig. Ich freue mich sehr und die Förderung spornt mich an, mein großes Ziel die Paralympics in Rio anzupacken.“

Mit der Initiative Pro Sport Hannover will Continental am Konzern-Hauptsitz gezielt den Austausch von Experten in verschiedenen leistungsorientierten Disziplinen fördern und ist überzeugt davon, dass Unternehmen genau so viel von erfolgreichen Leistungssportlern lernen können wie umgekehrt. Im Rahmen der Initiative werden pro Jahr vier Projekte mit jeweils bis zu 10.000 Euro unterstützt, es gibt die Kategorien Mannschaft, Einzelsportler, Nachwuchs und Behindertensport. Einen Fokus auf bestimmte Sportarten verfolgt Continental dabei aber nicht.

Am 4. Juni 2012 wird das 3. Pro Sport Dialog-Forum in den Räumlichkeiten der Evangelischen Kirche in Deutschland in Hannover Herrenhausen stattfinden. Das Fokus-Thema, für das Sportpsychologe Prof. Dr. Manfred Wegner aus Kiel als Key Note Speaker gewonnen werden konnte, wird dabei die „Bedeutung psychologischer Betreuung für Leistungssportler“ sein. Wegner folgt damit dem vielleicht besten deutschen Schwimmer aller Zeiten, Dr. Michael Groß, sowie Heiner Brand, der sowohl als Handball-Bundestrainer als auch als Spieler Weltmeister geworden ist, die bei den ersten beiden Dialog-Foren Key Note Speaker waren. Die Moderation des 3. Dialog-Forums wird Shary Reeves übernehmen, die für die ARD verschiedene TV-Formate moderiert. An der anschließenden moderierten Podiumsdiskussion werden dann neben Wegner und Reeves auch die mehrfache Olympiasiegerin im Ski-Langlauf Evi Sachenbacher-Stehle, die beiden Beach-Volleyball-Profis David Klemperer und Eric Koreng („Klempeng“) sowie der Leiter der Unternehmenskommunikation von Continental Dr. Felix Gress teilnehmen. Auf der Website www.Pro-Sport-Hannover.de begleitet Continental alle Aktivitäten der Initiative pro Sport Hannover. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.