24h-Rennen auf dem Nürburgring: Heidfeld im Gemballa-Cockpit

,

Beim VLN-Rennen am letzten April-Wochenende startete Nick Heidfeld für Gemballa Racing, und beide Seiten sprechen von einem Erfolg. Denn zusammen mit seinem Rennkollegen Sascha Bert konnte der ehemalige Formel-1-Pilot den sechsten Rang in der Gesamtwertung einfahren. Da die Leistung ihres dabei eingesetzten McLaren MP4-12C GT3 Heidfeld überzeugte, will er nun – wie zuvor schon Opens external link in new windowin Aussicht gestellt – auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (17. bis 20. Mai) für das Rennteam ins Lenkrad greifen. Seine dortige Teilnahme soll er gleich im Anschluss an das VLN-Rennen bestätigt haben. “Das gesamte Team von Gemballa Racing freut sich darauf, Nick auch in der ‚Grünen Hölle’ beim 24h-Rennen als Rennpilot im Cockpit des McLaren begrüßen zu dürfen”, sagt Teamchef Sascha Bert. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.