Mobilitätskonzepte bringen ContiTech voran

,

Auch in den stürmischen Zeiten der Finanz- und Eurokrise bleibt die ContiTech AG – eine von fünf Divisionen der Continental AG – weiter auf Erfolgskurs. Das Technologieunternehmen aus Hannover erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 3,58 Milliarden Euro und verbuchte somit ein sattes Plus von 15,8 Prozent. „Wir haben damit erneut das beste Ergebnis in unserer Firmengeschichte eingefahren“, sagte Heinz-Gerhard Wente, Leiter der Continental Division ContiTech und Vorsitzender des Vorstands der ContiTech AG, im Rahmen der ContiTech-Pressekonferenz auf der „Hannover Messe“. Auch auf die Zahl von Neueinstellungen habe sich das gute Geschäftsergebnis positiv ausgewirkt: Etwa 1.400 neue Mitarbeiter fanden rund um den Globus einen neuen Arbeitsplatz bei ContiTech, allein 430 davon in Deutschland.

Während der Hannover Messe präsentiert die ContiTech AG in Halle 5, Stand A16 auf rund 400 Quadratmetern Anwendungen und innovative Mobilitätskonzepte für den städtischen Nahverkehr. Anlass ist die zunehmende Urbanisierung, die Mobilität zum weltweiten Megathema macht. „Wir sehen hier für ContiTech eine zentrale Aufgabe“, stellte Heinz-Gerhard Wente die Bedeutung des Leitthemas für den diesjährigen Messeauftritt heraus, „denn als Entwicklungspartner für stadtgerechte Verkehrssysteme sowie als Hersteller für Komponenten der Nutzfahrzeug- und Automobilindustrie arbeiten wir intensiv an zukunftweisenden Mobilitätskonzepten mit, die das Leben der Bewohner in den Mega-Cities dieser Welt verbessern helfen.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.