Polieren von Alurädern – Kompetenz aus dem Schwarzwald

Das Polieren von Aluminiumrädern im Lohn neben der weltweiten Vermarktung der Technologie bis hin zur schlüsselfertigen Turn-Key-Anlage für das vollautomatische Polieren von Aluminumräder haben die Haug Räderpoliertechnik GmbH (Freudenstadt im Schwarzwald) als eine feste Größe im Rädergeschäft etabliert. Um diese Dienstleistung auch den Autohäusern und Händlern bedarfsgerecht anbieten zu können, wurde 2011 von Haug die wheelnews Production GmbH als Schwesterunternehmen gegründet.

Bordsteinschäden reparieren, exklusive zweifarbige Lackierungen sowie das Hochglanzpolieren mit Oberflächenschutz sind nur einige der genau auf die Händler abgestimmten Produkte. Wheelnews ist nach eigener Aussage in der Lage, Räder per Roboter vollautomatisch zu schleifen und in verschiedenen Drei-Schicht-Lackierungen zu liefern – „im Herstellerstandard“, heißt es.

Bisher gab es bei Auto- und Reifenhändler vermehrt die Nachfrage nach der Instandsetzung von frontpolierten Rädern. Dazu hat Wheelnews ein Verfahren entwickelt, um optische Schäden auf zweifarbigen Alurädern zu beheben.

Der Service ist europaweit verfügbar und kann per Spedition oder Paketdienst beauftragt werden. Mittlerweile nutzen Automobilzentren bis nach Kroatien, Spanien und England die Dienstleistungen von wheelnews, schreibt das Unternehmen. Dabei steht im Fokus, die Zusammenarbeit mit großen Automobilvertriebsgesellschaften und Leasingunternehmen weiter auszubauen.

Ein modernes Hochregallager sorgt bei wheelnews dafür, das alle Kundenaufträge termingenau in die Fertigung eingesteuert werden. Wheelnews plant, mittelfristig bis zu 50.000 Räder pro Jahr zu bearbeiten, ein angrenzendes Gelände wurde bereits erworben, 2012 soll eine weitere Produktionsfläche errichtet werden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.