Pirelli will seine China-Kapazitäten weiter ausbauen

Pirelli will seine Produktionsstätten in China zu seinen größten weltweit ausbauen, um dort bis 2015 zum führenden Reifenhersteller des Landes aufzusteigen. Wie Gregorio Borgo, Pirellis CEO für die Region Asien-Pazifik, vor dem Großen Preis von China am vergangenen Wochenende in Shanghai sagte, wolle man bis 2014 jährlich rund zehn Millionen Reifen vor Ort produzieren. Zu den Projekten soll auch die Erweiterung der Kapazitäten für die Produktion von Motorradreifen gehören; eine neue Produktionslinie solle im Laufe von zwei Jahre rund eine Million hochwertige Motorradreifen bauen, während vor Ort bereits Pkw- und Lkw-Reifen gefertigt werden. Für die Erweiterung wolle Pirelli noch einmal 200 Millionen US-Dollar in China investieren. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.