Uniwheels-Gruppe nimmt bald neues Logistikzentrum in Betrieb

,

Im Laufe dieses Sommers kann Uniwheels den Betrieb im neuen Distributionszentrum in Bad Dürkheim aufnehmen. Täglich können dann von dort mehr als 20.000 Räder ausgeliefert werden; die Einrichtung verfügt über eine Fläche von 19.000 m² und kann über eine halbe Million Räder lagern. „Uniwheels wird dadurch seinen bereits branchenweit herausragenden Kunden- und Händlerservice im Zubehörmarkt nochmals signifikant verbessern“, gibt man sich aufseiten des Räderanbieters überzeugt, zu dessen Portfolio die Marken ATS, Rial, Alutec und Anzio gehören. Wie das Unternehmen schreibt, sollen künftig in dem neuen Distributionszentrum in Bad Dürkheim sämtliche Logistikaktivitäten des Zubehörmarkts der Uniwheels-Gruppe gebündelt werden.

„Um eine optimale Logistik und eine höchstmögliche Leistung sicherzustellen, verfügt das Logistikzentrum unter anderem über ein hochmodernes Lagerverwaltungssystem sowie ein computergesteuertes Hochregallager. Mit einer Lagerfläche von 16.500 m² und einer Bürofläche von ca. 2.000 m² wird ein Artikelangebot von mehr als 2.000 verschiedenen Leichtmetallrädern verwaltet. Die Kapazität des Lagers ist aktuell auf 500.000 Räder ausgelegt. Für eine optimale und schnelle Abholung oder Anlieferung verfügt das Logistikzentrum über 18 Tore mit Ladebrücken. Damit ist sichergestellt, dass an Spitzentagen über 20.000 Räder ausgeliefert werden können“, heißt es dazu abschließend. Weiter: „Mit dem neuen Logistikzentrum garantiert Uniwheels seinen Kunden einen reibungslosen und zudem noch schnelleren Service. Um dies zu gewährleisten, wartet das ab der zweiten Jahreshälfte in Betrieb gehende Uniwheels-Logistikzentrum mit neuester Technik und höchster Effizienz auf.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.