Pirelli-Reifen auf neues Formel-1-Reglement eingestellt

Freitag, 16. März 2012 | 0 Kommentare
 
Am Sonntag geht es in aller Frühe los: die Formel-1-Saison 2012 beginnt mit dem Rennen in Melbourne
Am Sonntag geht es in aller Frühe los: die Formel-1-Saison 2012 beginnt mit dem Rennen in Melbourne

Mit einer neuen Reifenkollektion startet Pirelli an diesem Wochenende in seine zweite Saison als exklusiver Reifenlieferant der Formel 1. Dieser Entwicklungsschritt war aufgrund des neuen F1-Reglements nötig, das starken Einfluss auf Design, Technik und Aerodynamik nimmt. Viele Teams reagierten unter anderem mit einer optisch auffälligen Stufe in der Fahrzeugnase auf diese Änderungen.

In dieser Saison ist das direkte Ableiten der Auspuffgase auf den sogenannten Diffusor verboten. Die Auspuffenden müssen nun höher angebracht werden, so dass sich der entstehende Anpressdruck weiter nach vorne am Auto verlagert. Vergangene Saison nutzten die Teams den Diffusor noch, um den Grip auf der Hinterachse zu erhöhen, selbst in der Phase, wenn der Fahrer vom Gas ging.

Diese neue Regel verändert die Balance der Rennwagen fundamental. Im Vergleich zur Saison 2011 beeinflussen die aerodynamischen Kräfte Autos und Reifen ganz anders. Teams und Fahrer müssen sich auf neue Daten und ein anderes Fahrgefühl einstellen.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *