Beitrag Fullsize Banner NRZ

Neue Alus: Zweimal von Advanti Racing, einmal von Com4Wheels

Die Reifen Gundlach GmbH (Raubach), seit einigen Wochen Tochtergesellschaft der niederländischen Pon-Gruppe, präsentiert zur Frühjahrssaison 2012 zwei Neuerungen aus dem Aluminiumräderprogramm der international bekannten Marke Advanti Racing und eine Innovation aus dem eher national orientierten Angebot von Com4Wheels.

Die bei der Scuderia Toro Rosso in der Formel 1 verwendete Marke Advanti Racing gibt sich betont sportlich und schließt nun auch zu den großen SUVs auf. Aber auch die klassischen Dimensionen fürs optische Tuning sind mit einer neuen Felge erweitert worden. Zum Hingucker sollen beide neuen Räder die raffinierten Lackvarianten und die extravagante Speichenanordnung machen.

„Magnus Black“ nennt sich ein extravagantes Vielspeichenrad für die SUV-Oberklasse in 20 und 22 Zoll. Die Lackvariation aus poliertem Silber und Schwarz bewirkt voluminöse Tiefenoptik bei gleichzeitig gediegener Eleganz. Dynamik bringen die geschwungenen Speichen ins Spiel, die der „Magnus Black“ optisch Power und Beweglichkeit verleihen. Design „Turba“ wird als „kompromisslos maskulin“ beschrieben und soll Mittel- bis Oberklassewagen verschiedenster Marken aufwerten. Es kommt in Highgloss und hyper dark gleich in zwei alternativen Oberflächenfinishes daher. Das pflegeleichte, schnörkellose Design verbinde, heißt es, „eine gewisse Leichtigkeit mit durchaus gewollt wuchtiger Gesamtwirkung“.

Auch bei der Eigenmarke Com4Wheels ist Gundlach mit einem neuen Rad unterwegs: die „Decimus Black“. Das zehnspeichige Design ist mit ABE in 4- und 5-Loch-Anwendungen erhältlich und deckt von 16 bis 18 Zoll eine Vielzahl von Lochkreisen für fast alle gängigen Fahrzeuge ab. Die Anordnung der geschwungenen, breit zulaufenden Speichenpaare gibt dem Rad Dynamik und Sportlichkeit. Tiefenwirkung wird erzielt durch die raffinierte zweifarbige Lackierung glanzschwarz/frontpoliert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.