Mit der App von ATU ins mobile Zeitalter

ATU Auto-Teile-Unger (Weiden in der Oberpfalz) unternimmt einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft: Ab sofort können iPhone-Besitzer über den iTunes Store die ATU-App gratis herunterladen und damit eine Vielzahl von ATU-Angeboten mobil nutzen. Umgesetzt wurde die App mit Shopgate, dem Marktführer für mobile Webseiten in Europa.

Zu den Funktionen der neuen App gehört unter anderem der Filialfinder. Der User kann sich damit die nächstgelegene ATU-Filiale inklusive Öffnungszeiten anzeigen lassen. Das ist hilfreich, wenn man unterwegs plötzlich Autozubehör oder eine qualifizierte Werkstatt benötigt. Servicechecks wie zum Beispiel für die nächste Inspektion oder den Bremseneinbau können auch online bestellt und in der Filiale eingelöst werden.

Über die App erreicht der User jederzeit und überall auch den ATU-Onlineshop mit seinem umfangreichen Sortiment. Aktuell können auf diesem Weg rund 7.000 verschiedene Artikel erworben werden. Ebenfalls in der neuen App: die jeweils aktuelle ATU-Werbebeilage mit Angeboten rund ums Auto. Sie lässt sich digital Seite für Seite durchblättern. Zusätzlich gibt es eine Scanfunktion, mit der sich eine Seite der ATU-Printbeilage einscannen lässt. Der Kunde erhält hier weitere Informationen zum Produkt, kann den Artikel bewerten und die angebotenen Artikel mit einem Klick in den Warenkorb legen.

Weitere Funktionen sollen folgen

Für die Reservierung eines Termins in einer der zahlreichen ATU-Werkstätten wird demnächst eine Funktion integriert, um beispielsweise für den Reifenwechsel, Ölwechsel oder die nächste Hauptuntersuchung online den Service zu vereinbaren. Zudem ist eine Version für das Betriebssystem Android derzeit in Arbeit.

Schon jetzt ist an die Kinder gedacht, schließlich gehört für viele Kids ein Smartphone längst zum täglichen Leben. Sie finden über die App das ATU-Kinderbuch zur Verkehrsfrüherziehung „Zepi Zebra, Fonsi Frosch & Bätty Bär“ in animierter Form. So leistet die App gleichzeitig einen Beitrag zur besseren Sicherheit unserer Kleinen im Straßenverkehr. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.