Beitrag Fullsize Banner NRZ

Eine „Winter Experience“ der besonderen Art

Wenn Kumho Tyres zu seiner jährlich stattfindenden „Winter Experience“ einlädt, dann können sich europäische Großkunden und Journalisten gleichermaßen auf ein Wochenende voller einmaliger Motorsporterlebnisse freuen. In der Reifenbranche – jeder weiß es – gehören Fahrveranstaltungen nicht unbedingt zu den seltenen Veranstaltungen. Doch zwei komplette Tage quasi ohne Pausen einen knapp 300 PS starken Mitsubishi Lancer Evolution auf bespikten Kumho-Reifen im maximalen Driftwinkel über zugefrorene finnische Seen zu jagen ist ein Event, dem die Eingeladenen stets gerne beiwohnen. Und über diesen besonderen Kick hinaus haben Kumho Tyres und seine Kunden die Gelegenheit, sich intensiv über aktuelle Entwicklungen auszutauschen, eben die Verbindungen zu stärken.

Eigentlich stammt die Idee zur „Winter Experience“ von Rallye- und Mitsubishi-Werksfahrer Uwe Nittel. Der deutsche Vize-Rallyeweltmeister der Gruppe N von 1996 betreibt seit Jahren schon seine Rallyeschule „Drift & Drive“ im finnischen Rovaniemi und kann dabei – ebenfalls seit Jahren schon – auf die verlässliche Unterstützung von Reifenpartner Kumho vertrauen. Der koreanische Reifenhersteller liefert dazu speziell mehrere Hundert auf Basis des „Kumho I’ZEN WIS KW19“ in der Größe 22/40 R18 hergestellte Reifen, die allerdings durch ihre komplett unlamellierten, glatten Profilblöcke in der Mitte der Lauffläche erst auf den zweiten Blick als ursprüngliche Winterreifen zu erkennen sind.

Den Hintergrund dieser Sonderanfertigung erklärt Uwe Nittel, der die Kumho-Gäste seiner Rallyeschule mit viel Leidenschaft durch das Programm führt: „So bleibt der Block immer steif und die Spikes halten einfach besser im Eis.“ Wären die Profilblöcke normal lamelliert wie es der KW19 eben ist, wären sie zu flexibel und die 4,5 Millimeter langen Spikes – Nittel lässt davon jeweils 180 Stück pro Reifen in aufwendiger Handarbeit anbringen (im vergangenen Jahr waren es noch 156) – könnten auf den befahrenen Eisflächen nur bedingt ihren Zweck erfüllen. Diese Notwendigkeit wird noch dadurch unterstrichen, dass sich die Gäste der Nittel-Rallyeschule im Grunde genommen ständig in einer hochschlupfigen Vorwärtsbewegung befinden. Wenn der Reifen doppelt so viel Wegstrecke bewältigen muss wie der Lancer Evo, stellt dies für die Spikes eine enorme Belastung dar; die Kratzspuren auf den befahrenen Eisrallyeparcours können dies bezeugen.

Für Kumho Tyres bietet das viertägige Event am finnischen Nordpolarkreis in Rovaniemi außerdem die Gelegenheit, seine Großkunden aus dem deutschen und dem europäischen Reifenmarkt einmal in familiärer Atmosphäre zusammenzubringen und mit ihnen ‚Reifen‘ zu reden, weiß auch Vertriebsdirektor Michael Zirnzak, dem zusammen mit Marketingmanager Wolf Fuder die Gastgeberrolle zufiel. Auch der neue Kumho-Marketingdirektor für Europa Charles Kim ließ es sich nicht nehmen, das Event zu begleiten und sich selber einen Eindruck zu verschaffen. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläuterte Wolf Fuder, was das Besondere an der „Winter Experience“ von Kumho Tyres ist: „Bei der Kumho Winter Experience handelt es sich nicht um ein klassisches Winter- bzw. Fahrsicherheitstraining, sondern um ein echtes Sportfahrertraining, bei dem unter professioneller Anleitung echtes Rallyefeeling aufkommt. Das größte, perfekt präparierte Trainingsgelände in Skandinavien, professionelle und Rallye-erfahrene Instruktoren garantieren in Verbindung mit den speziell auf die äußeren Bedingungen angepassten Reifen und dem allradgetriebene, 295 PS starken Mitsubishi Lancer Evolution unser einzigartiges Winterevent.“

Aber während der viertägigen Veranstaltung in Rovaniemi bot Kumho Tyres seinen Gästen nicht nur besondere Motorsporterlebnisse, die durch eine Schneemobiltour abgerundet wurden. Auch stand ein Ausflug zum sogenannten „Santa Claus Village“ auf dem Programm. Das „Werkstattdorf des Weihnachtsmannes“ lockt jedes Jahr Hunderttausende – oftmals aus Asien stammende – Besucher an und hat den Ruf, Wohnsitz des Weihnachtsmannes zu sein. Touristisch bis ins letzte Detail durchorganisiert wie ein großer Freizeitpark voller Shops und vermeintlicher Sehenswürdigkeiten ist das Santa Claus Village allemal einen Abstecher wert.

Kumho Tyres hat in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen mit dem Eventmarketing unter dem Dach der Rallyeschule „Drift & Drive“ von Uwe Nittel gemacht. Laut Marketingmanager Wolf Fuder soll dies folglich auch in Zukunft fortgesetzt werden. Fuder dazu: „Kumho Tyres wird auch in den nächsten Jahren mit Drift & Drive kooperieren. In den letzten fünf Jahren haben wir gemeinsam mit Uwe Nittel die ‚Kumho Winter Experience’ zum wohl besten und anspruchsvollsten Wintersportfahrertraining weltweit gemacht – dennoch arbeiten wir natürlich permanent an der Weiterentwicklung des Events, beispielsweise wurde die Reifenmischung in den letzten Jahren weiter optimiert, zudem wurde in diesem Jahr unser Eventreifen erstmals mit 180 Spikes pro Reifen gefahren, um das Griplevel und damit den Fahrspaß weiter zu steigern.“ arno.borchers@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.