ATR hat Internetauftritt überarbeitet

ATR (Stuttgart), Handelskooperation führender Großhändler im freien Kfz-Ersatzteilemarkt, hat den Internetauftritt komplett überarbeitet. Die Website www.atr.de ist übersichtlicher gestaltet und zeigt sich in modernerem Design. „ATR ist ein weltoffenes und modernes Unternehmen. So wollen wir künftig auch im Internet auftreten. Deshalb war es Zeit für einen Relaunch unserer Website“, erklärt Roland Dilmetz, Vorstand der ATR International AG.

Das Aushängeschild von ATR im Internet gliedert sich in drei Kernbereiche: Alle Informationen rund um das Unternehmen, seine Gesellschafter, Lieferanten und die Werkstatt-Welt von ATR sind unter „Wer wir sind“ gesammelt. Wer künftig auf eine gemeinsame Zukunft mit ATR setzen möchte, der findet unter dem Navigationspunkt „Partner werden“ alle nötigen Informationen und seinen persönlichen Ansprechpartner. Neuer Dreh- und Angelpunkt des Internetauftritts ist der Newsroom. Hier sind die aktuellsten Informationen von und über ATR auf einer Seite gebündelt. Interessierte finden im Newsroom alle Presseinformationen, Social-Media-Aktivitäten, Youtube-Videos und aktuelle Eigenpublikationen, etwa das Werkstattmagazin blinklicht.

Die Seite ist ganz im überarbeiteten Corporate Design gehalten: Sie ist heller, einladender, die Farben wirken frischer. Die starren Strukturen der alten Website wurden aufgebrochen, stattdessen erwartet die Besucher nun ein neuer, nutzerfreundlicherer Aufbau.

Bereits im vergangenen Jahr hatte ATR die Internetauftritte der Werkstattkonzepte Meisterhaft, AC AUTO CHECK und autoPARTNER überarbeitet. Dafür hatte das Unternehmen die Stuttgarter Internetagentur News Navigators ins Boot geholt, die nun auch für den neuen Internetauftritt von ATR verantwortlich zeichnet. „Die Internetseite spricht verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen an. Wir haben eng mit ATR zusammengearbeitet, um dafür die beste Lösung zu finden“, sagt Michael Raißle, Geschäftsführer von News Navigators. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.