Vertrieb/Strategischer Einkauf von Alligator unter neuer Leitung

Neu im Führungsteam der Ventilgruppe Alligator ist Udo Nitsche, der dort die Verantwortung für den strategischen Einkauf und weltweiten Vertrieb innehat. Die Betreuung der Kunden der Alligator-Gruppe erfolgt von den Standorten Giengen/Brenz (Deutschland), Nekla (Polen), Plymouth (Michigan/USA) sowie von China, Japan und Südkorea aus.

Dipl.-Ing. (FH) Nitsche hat nach technischem Studium über 20 Jahre Berufserfahrung in Entwicklung und Vertrieb im automobilen Umfeld gesammelt. Seine Stationen umfassten u. a.:

– Konstruktion, Teamleitung und Projektleitung bei Bertrandt Ingenieurleistungen, heute Bertrandt AG, einem der führenden Entwicklungsdienstleister der Fahrzeugindustrie

– Account Management OEM und Aufbau Standort Esslingen des amerikanischen  Aluminiumkonzerns Alcoa. Von diesem Standort aus wurden europäische Kundenprojekte durch Vertrieb, Konstruktion, Berechnung, Prototypenbau und Programm-Management vorangetrieben sowie der Aufbau eines globalen Kompetenzzentrums unterstützt

– Projektleitung bei Magna Steyr für ein Karosserieprojekt eines europäischen Automobilhersteller

– Aufbau des Automobilzulieferers Dietz-Automotive GmbH & Co. KG als Geschäftsführer. Das Unternehmen hat sich auf Leichtbausysteme für den Fahrzeuginnenraum spezialisiert und liefert diese heute global. Das Unternehmen firmiert heute unter Power-Cast Light Metal Solutions GmbH & Co KG.

Diese umfangreiche technische Erfahrung im automobilen Umfeld soll als Basis für die Betreuung der Alligator-Kunden in vielfältigen neuen und innovativen Projekten dienen. Seit über 90 Jahren ist Alligator als Entwicklungslieferant mit einem Komplettsortiment an Reifenventilen, aber auch Produkten für die allgemeine Industrie etabliert. Insbesondere in den Bereichen Reifendrucküberwachungssysteme, sowohl in der Erstausrüstung als auch im Ersatzteilmarkt, Komponenten für Luftfedersysteme und Ventiltechnik für grüne Umweltschutzanwendungen (z. B. Katalysatortechnik) ist das Unternehmen seit Jahren engagiert. Die vor ca. einem Jahr in den Markt eingeführte Produktlinie sens.it – vor Ort programmierte Reifendrucküberwachungssensoren für den Ersatzteilmarkt – ist neben Komponenten für Reifendrucküberwachungssysteme das am schnellsten wachsende Geschäftssegment.

Die Alligator-Ventilgruppe entwickelt, produziert und vertreibt mit ca. 550 Mitarbeitern an einem deutschen und einem polnischen Standort das komplette Spektrum an Reifenventilen für Pkw und Nutzfahrzeuge, Land- und Baumaschinen, die Zweirad- und die Allgemein-Industrie. Bei den Kernprodukten versteht man sich als Weltmarktführer. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.