Wachstum von Bridgestone berichtet und auch für 2012 erwartet

Montag, 20. Februar 2012 | 0 Kommentare
 

Der Bridgestone-Konzern hat sein Zahlenwerk zum Geschäftsjahr 2011 vorgelegt. Demnach konnte das Unternehmen seinen Umsatz gegenüber 2010 um 5,7 Prozent auf gut drei Billionen japanische Yen (rund 28,7 Milliarden Euro) steigern. Beim operativen Gewinn legte man um 14,9 Prozent auf nunmehr etwa 191 Milliarden Yen (gut 1,8 Milliarden Euro) zu und beim Nettogewinn um 4,1 Prozent auf nicht ganz 103 Milliarden Yen (etwa eine Milliarde Euro).

Die größten Beiträge dazu leistete jeweils das Reifengeschäft des japanischen Konzerns: Es steht für einen Umsatzanteil von gut 2,5 Billionen Yen (24,1 Milliarden Euro) sowie mit Blick auf den operativen Gewinn für rund 185 Milliarden Yen (knapp 1,8 Milliarden Euro). Der Geschäftsbereich “Diversified Products” steuerte somit etwa eine halbe Billion Yen zum Umsatz sowie sechs Milliarden Yen zum operativen Gewinn bei. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern, seinen Gesamtumsatz um sieben Prozent auf gut 3,2 Billionen Yen (rund 30,7 Milliarden Euro) steigern zu können.

Mit Blick auf den operativen Gewinn und den Nettogewinn peilt man ein Plus von gut 40 bzw. über 60 Prozent an, wobei 269 Milliarden Yen respektive 168 Milliarden Yen (2,6 bzw. 1,6 Milliarden Euro) als Zielmarken genannt werden.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *