Ausgebautes BRV-Weiterbildungsangebot

Mit einer starken Nachfrage des Reifenfachhandels nach seinen Weiterbildungslehrgängen begründet der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk (BRV) den Ausbau seines Schulungsangebotes in diesem Jahr. Waren für dieses Jahr Opens external link in new windowursprünglich drei Lehrgänge zum BRV-Reifenfachverkäufer und einer zum Juniormanager vorgesehen, so werden sich nach neuesten Planungen fünf Lehrgänge mit der Weiterbildung der Verkäufer und drei mit der Ausbildung neuer Juniormanager für die Reifenbranche befassen. Im laufenden Jahr wurden übrigens bereits zwei Reifenfachverkäuferlehrgänge mit insgesamt 41 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt, bei denen Dunlop wie bisher wieder als Sponsor fungierte: Der erste Kurs vom 23. bis zum 28. Januar in Kempten/Allgäu und der zweite vom 6. bis zum 11. Februar in Rösrath bei Köln statt. „Die Personalentwicklungspolitik des Reifenfachhandels nimmt angesichts der demografischen Entwicklung Fahrt auf. Zahlreiche Unternehmer haben erkannt, dass die Entsendung zum Lehrgang auf die Mitarbeiter motivierend und bindend wirkt“, zeigt sich BRV-Vorstandsmitglied Nikolaus Ehrler, langjähriger Vorsitzender der Prüfungskommission des Lehrgangs, angesichts der positiven Nachfrageentwicklung begeistert.

Da er sich zukünftig verstärkt auf den Vorsitz des BRV-Arbeitskreises Betriebswirtschaft konzentrieren will, hat der 2011 Opens external link in new windowin den BRV-Vorstand gewählte Reifenhandelsunternehmer Markus Tiemann zwischenzeitlich das Führungsamt im Prüfungsausschuss des Reifenfachverkäuferlehrgangs übernommen. Er lobt die anlässlich des Februar-Seminars gezeigten Leistungen der Prüfungskandidaten: „Alle Damen und Herren haben eine überzeugende Leistung sowohl bei der schriftlichen als auch bei der in Form eines Rollenspiels durchgeführten mündlichen Prüfung abgeliefert. Besonders hervorzuheben ist Veiko Marschner vom Reifenwerk Heidenau, der den Lehrgang mit der Traumnote 1,15 abschloss. Auch in Kempten gab es mit Gürkan Homan von der Firma Pneuhage Reifendienste Süd einen Lehrgangsbesten (Note 1,5), der die Prüfungskommission durch verkäuferische Kompetenz und Wissen beeindruckte.“

Der nächste BRV-Reifenfachverkäuferlehrgang findet vom 18. bis zum 23. Juni statt und ist mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits ausgebucht. Für den Lehrgang vom 27. August bis zum 1. September sind jedoch noch einige wenige Plätze frei. Ein weiterer Lehrgang in der 38. Kalenderwoche ist in Planung. „Sowohl der Lehrgang vom 11. bis zum 30. Juni als auch der vom 9. bis zum 28. Juli sind mit insgesamt 35 Personen ausgebucht“, kann Marc Johann, neuer Prüfungskommissionsvorsitzender und Mitglied des BRV-Vorstandes, auch in Sachen der Juniormanagerlehrgänge von einem hohen Anmeldestand berichten. „Immer deutlicher wird, dass der Weg zu mittleren und gehobenen Führungsfunktionen im Reifenfachhandel über den Juniormanagerlehrgang des BRV läuft. Dies wird auch dadurch deutlich, dass die Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) seit einigen Jahren den Juniormanagerlehrgang zum festen Bestandteil ihres Nachwuchsförderungsprogrammes gemacht haben. Sollte die Nachfrage aus dem Reifenfachhandel anhalten, wird ein dritter Lehrgang im September stattfinden“, so Johann. cm

 
Die 22 Teilnehmer des Reifenfachverkäuferlehrgangs in Rösrath 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.