Ultimate XT und Peakmaster von Interpneu

Der Karlsruher Reifen- und Felgengroßhändler Interpneu ist neuer Vermarktungspartner von Global Rubber Industries (Pvt) Ltd., einem der drei größten Industriereifenhersteller aus Sri Lanka. Für den deutschen Markt sind ab sofort die Vollgummi-Industriereifen Ultimate XT und Peakmaster exklusiv bei Interpneu erhältlich.

Die Marke Ultimate XT repräsentiert das Premiumprodukt von Global Rubber für anspruchsvolle Geräteeinsätze. Peakmaster bedient das mittlere Preissegment mit Fokus auf Industriegeräte im Standardeinsatz. Günter Fleck, Managing Director Global Rubber für Europa, und Erwin Schwab, Produktgruppenmanager Nutzfahrzeugreifen Interpneu, zeigen sich beim Vertragsabschluss zuversichtlich, damit passende Produkte für den deutschen Markt anbieten zu können. „Beide Produkte erfüllen in Tests unsere Erwartungen in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit fällt es uns leicht, für beide Marken den Vertrieb in Deutschland zu übernehmen“, freut sich Erwin Schwab. „Es werden nahezu alle gängigen Reifengrößen mit und ohne Haltenase in den Ausführungen schwarz und non marking in unserem Zentrallager verfügbar sein.“

Günter Fleck zur Ausgangssituation für Global Rubber in Deutschland: „Das Unternehmen wurde 2001 in Sri Lanka gegründet und entwickelte sich in den Folgejahren zu einem namhaften Produzenten von Industriereifen. Der große Unterschied zu anderen Herstellern liegt in der Führung des Unternehmens durch ein Technikerteam mit umfangreicher Expertise in der Herstellung von Reifen. Global Rubber konnte so in seinen zwei Werken mit einem modernen Maschinenpark einen von Qualität gesteuerten Produktionsprozess etablieren und umsetzen. Das wichtigste Merkmal der Qualitätsorientierung ist die ISO-9001-Zertifizierung der Produktion. Jeder Reifen durchläuft eine interne Qualitätsprüfung, deren Kriterien sich an internationalen Normen orientieren.“

Vermarktung mit Know-how

Für die qualitative Vermarktung von Industriereifen in Deutschland kamen laut Fleck nur leistungsstarke Handelsunternehmen in Frage. Die Entscheidung fiel schließlich auf Interpneu. Der Großhändler mit Sitz in Karlsruhe konzentriert das Know-how rund um Nutzfahrzeugreifen am Standort Nossen bei Dresden. „Von dort aus kann Interpneu mit professioneller Lagerführung eine hohe Warenverfügbarkeit für Kunden sicherstellen. In den zur selben Unternehmensfamilie gehörenden Pneuhage Reifendiensten ist zudem ein hohes Wissen um das beratungsbedürftige Spezialprodukt Industriereifen vorhanden, auf das auch Interpneu zugreift. Das hat uns beeindruckt“, so Fleck.

„Wir haben in den vergangenen Jahren bereits Reifen für Lkw oder Ackerschlepper erfolgreich als Produktgruppe bei Interpneu etabliert“, erklärt Erwin Schwab. „Die Industriereifenvermarktung sehen wir als nächsten Schritt.“ Sowohl Spezialisten als auch gelegentliche Vermarkter in dem Produktsegment sind laut Schwab bei Interpneu gut aufgehoben: „Was Markenvielfalt und Größenauswahl angeht, bieten wir sowohl für Pkw- als auch für Nutzfahrzeugkunden zu vernünftigen Preisen bequem alles aus einer Hand.“ dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.