Reifen-Recycling Rhede in der Insolvenz

Die Firma Reifen-Recycling Rhede GmbH ist Insolvent. Das Amtsgericht Münster hat jetzt den Bocholter Rechtsanwalt Dr. Sebastian Henneke zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt. Der prüft derzeit, ob das Unternehmen fortgeführt werden kann. Betroffen von dem Insolvenzverfahren des in Rhede (Nordrhein-Westfalen) ansässigen Reifenrecyclers seien zwei Angestellte und sieben Arbeiter, heißt es dazu vonseiten des Insolvenzverwalter. Das Unternehmen, das Altreifen verarbeitet, war in den vergangenen Jahren in die Kritik geraten. Nachbarn hatten sich über die Geruchsbelästigung beschwert und eine Unterschriftenaktion gestartet. Vor anderthalb Jahren baute RRR einen neuen Zerkleinerer ein, der das Geruchsproblem löste. Diese Änderung war auch Voraussetzung dafür, dass der Kreis einen Drei-Schicht-Betrieb genehmigte, heißt es dazu weiter in lokalen Medien. Laut Website von Reifen-Recycling Rhede granulierte der zertifizierte Fachbetrieb bis zu 30.000 Tonnen Altreifen im Jahr. ab
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.