Reifenersatzmarkt Japan: Internet auf dem Vormarsch

Die Marktforschungsgesellschaft und Verbraucherberatung J.D. Power hat insgesamt 6.835 japanische Autofahrer nach ihrer Zufriedenheit mit ihrer Bereifung befragt, die sie im Zeitraum Juni 2010 bis Mai 2011 als Ersatzbedarf erworben hatten; nicht berücksichtigt wurden dabei Winterreifen. Gegenüber einer entsprechenden Vorjahresbefragung ist die Nutzung des Internets während des gesamten Kaufprozesses signifikant angestiegen: 38 und damit zehn Prozent mehr der befragten Käufer haben sich über das Internet erst einmal kundig gemacht, auch hinsichtlich des Ratings beim Reifenlabel. Was das Internet als Informationsquelle dazugewonnen hat, haben Reifenverkäufer, deren Empfehlungen nur noch von 39 Prozent (nach 50 Prozent im Jahr zuvor) als kaufentscheidend gewertet wurden. Die gute Nachricht für die Reifenbranche: Wer sich über Reifen kundig gemacht hat, bevor er überhaupt die Schwelle des Verkaufsraumes überschritten hat, ist auch eher bereit, teurere Hochleistungsreifen zu kaufen.

Im Segment der Klein- und Kompaktwagen hat die Marke Yokohama Lokalmatador Bridgestone auf Rang 2 verdrängt. Während die Gesamtpunktzahl von Dunlop knapp überdurchschnittlich ist, verfehlt Goodyear den Durchschnitt haarscharf. Deutlich abgeschlagen sind Toyo und Schlusslicht Falken. Die bei der Befragung ebenfalls genannten Marken Autobacs, Michelin und Pirelli wurden wegen einer nicht ausreichenden Zahl Nennungen nicht berücksichtigt.

Das Segment der klassischen Pkw entscheidet bereits im dritten Jahr hintereinander ganz eindeutig Michelin für sich, auch noch deutlich überdurchschnittlich schneidet Bridgestone ab. Unterhalb des Durchschnitts finden sich in dieser Rangfolge Dunlop, Goodyear, Yokohama, Pirelli und Schlusslicht Toyo wieder. Genannt, aber nicht in die Wertung aufgenommen wurden Falken und Nankang.

Im Segment der Minivans liegt Bridgestone vor Yokohama und Dunlop, die überdurchschnittlich beurteilt wurden. Klar abgeschlagen kommt Toyo auf Rang 4 ins Ziel, aber immer noch deutlich vor der Marke mit der roten Laterne: Goodyear. Nicht berücksichtigt wurden Falken, Michelin, Nankang und Pirelli. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.