Überarbeiteter B2B-Motorradreifenwebshop JuDiMo vor dem Start

,

Nachdem die Zweiradbereifung (ZBR) Hohl GmbH aus Leverkusen-Hitdorf im November vergangenen Jahres ihre komplett überarbeitete Unternehmenswebsite ins Netz gestellt hat und dies nach eigenen Aussagen für eine Vielzahl an positiven Kundenreaktionen sorgte, hat sich der auf Reifen für motorisierte Zweiräder spezialisierte Großhändler als Nächstes vorgenommen, auch mit einer überarbeiteten Version seines JuDiMo genannten B2B-Webshops online zu gehen. Noch im ersten Quartal 2012 bzw. voraussichtlich Ende Januar soll es soweit sein.

Das mit dem Partner JF Network komplett neu aufgesetzte System vereine alle alten Stärken mit vielen neuen Servicefunktionen, versprechen die Leverkusener. Beispielhaft genannt werden unter anderem eine komplett überarbeitete Fahrzeugsuche samt Hersteller- und Größenfiltern, eine neue und als „intelligent“ bezeichnete Reifensuche sowie zusätzlich eine Schlauch- und Felgenbandzuordnung. Außerdem wurden etablierte Onlinefeatures wie Paketverfolgung, Bestellhistorie und Verkaufskalkulation sowie eine Versandkostenabbildung und eine individualisierbare Händlerunterstützung bei Angeboten im überarbeiteten JuDiMo-Shop ergänzt bzw. neu aufgebaut. Darüber hinaus weist die ZBR Hohl GmbH noch auf eine weitere Neuerung hin: Das Onlinebestell- und -beratungssystem wird in seiner neuen Version nämlich erstmals in deutscher, englischer sowie französischer Sprache verfügbar sein. Damit nicht genug, hat der Großhändler zudem Wert auf eine Geschwindigkeitssteigerung des Systems gelegt, um darüber aufseiten des Handels für ein Mehr an Komfort rund um den Bestellvorgang zu sorgen.

JuDiMo bietet nach Unternehmensangaben Zugriff auf immerhin rund 23.000 mögliche Reifenkombinationen aus Vorder- und Hinterrad sowie etwa 4.500 Reifengutachten der Reifenindustrie. „Trotz des Volumens ist die Bedienung im System für den Fachhandel einfach und intuitiv, sodass der Griff zum Telefon kaum nötig wird. Das Ergebnis: Es wird wichtige Zeit des Händlers eingespart, die am Ende auch einen Kostennutzen zur Folge hat“, sehen die Leverkusener ihr Bestell-/Beratungssystem als so etwas wie einen Benchmark innerhalb der Branche. Das Serviceangebot an den Fachhandel werde – wie es weiter heißt – zudem noch abgerundet durch die Logistik von ZBR Hohl, was in Summe letztendlich zu einer hohen Kundenzufriedenheit führe. Im Zusammenhang mit dem Start des überarbeiteten B2B-Onlineshops ist bei den Leverkusenern denn auch von einer „Serviceoffensive“ die Rede, mit deren Hilfe man die eigene Marktposition weiter ausbauen will. Für das zurückliegende Jahr, in dem der Großhändler sein Opens external link in new windowzehnjähriges Bestehen feiern konnte, wird jedenfalls ein zweistelliger Umsatzzuwachs berichtet.

Konkrete Zahlen werden im Hinblick darauf freilich nicht genannt, doch 2011 habe man in Sachen Umsatz ein Rekordjahr hinlegen können, lässt das Unternehmen verlautbaren. Zurückgeführt wird dies eben gerade auf einen „maximalen Service für die Kunden aus dem Motorrad- und Reifenfachhandel“, der sich unter anderem in einer hohen Verfügbarkeit, ständig über 120.000 im eigenen Lager vorgehaltenen Artikeln und einer Sortimentsbreite mit mehr als 4.000 verschiedenen Produkten widerspiegele. All dies habe in Kombination mit einem Team aus kompetenten Fachleuten, auf das die Kunden jederzeit für eine persönliche Betreuung bzw. Begleitung zurückgreifen können, dazu beigetragen, dass sich die Zweiradbereifung Hohl GmbH in den zurückliegenden Jahren zu einem wichtigen bzw. „einem der größten Anbieter von Motorrad- und Rollerreifen in Deutschland und Europa“ entwickelt hat, ist man bei dem Leverkusener Großhändler überzeugt.

Doch die Nordrhein-Westfalen blicken nicht nur zufrieden in die Vergangenheit, sondern vor dem Hintergrund der von ihnen eingeläuteten „Serviceoffensive“ schauen sie auch optimistisch in die Zukunft. Dabei ruhen die Hoffnungen nicht allein auf der überarbeiteten JuDiMo-Plattform, für die das Unternehmen vor Jahren bereits mit dem „World-of-Bike“-Award Opens external link in new windowausgezeichnet worden war und auf die Neukunden dank eines Testzuganges noch vor einer etwaigen Registrierung einen unverbindlichen Blick werfen können. Denn ZBR Hohl will in der kommenden Motorradsaison zugleich verstärkt von den technischen Möglichkeiten profitieren, die das bei dem Unternehmen zum Einsatz kommende Warenwirtschaftssystem „Propar“ bietet. Dessen in Zusammenarbeit mit dem IT-Partner Opens external link in new windowypsystems realisierte diverse Schnittstellen und Features werden als so etwas wie eine „Weichenstellung für weitere Vertriebsmöglichkeiten“ verstanden. Beispielhaft genannt wird in diesem Zusammenhang unter anderem das sogenannte Opens external link in new window„Live-Order“-Modul der Allportal GmbH, Betreiber der Onlinereifenhandelsplattform unter www.reifenboerse.de.

„Damit wird vor allem einer Echtzeitbestellung Rechnung getragen, die Kunden von ZBR Hohl eine maximale Transparenz der Bestellung und Liefersicherheit garantiert“, erklärt der auf Motorrad-und Rollerreifen spezialisierte Großhändler. Gleichzeitig verweist er darauf, dass man in dieser Saison zum ersten Mal auch mit den Adhoc-EDI-Standards „Aktiv“ und „Passiv“ arbeitet. Dadurch sei es unter anderem möglich, über diese von der Industrie standardisierte Schnittstelle direkt die Ware bei den Leverkusenern anzufragen. Dazu müsse der betreffende Händler lediglich über ein EDI-fähiges Warenwirtschaftssystem verfügen. Bei alldem sei selbstverständlich darauf geachtet worden, dass alles einfach und übersichtlich bleibt. Nicht zuletzt um alle Neuerungen und Erweiterungen den Kunden aus dem Fachhandel in persönlichen Gesprächen näher zu bringen, wird der Großhändler in diesem Jahr auf zahlreichen Messen mit einem eigenen Stand präsent sein: Dabei stehen Veranstaltungen wie die „World of Bike MotoTrade“ (Gießen), die „Reifen“ in Essen und natürlich auch die Kölner „Intermot“ im Terminkalender der Leverkusener. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.