Europa: Neuzulassungen im vierten Jahr infolge im Minus

Die Neuzulassungen in 2011 waren in Europa weiter rückläufig. Wie der Herstellerverband ACEA dazu schreibt, wurden im vergangenen Jahr in Europa insgesamt 13.768.401 Pkw erstmals zugelassen, was einem Rückgang von 1,4 Prozent gegenüber 2010 entspricht. Deutschland als größter Automarkt in Europa kam mit 2.916.260 Neuzulassungen immerhin noch auf ein Plus von 8,8 Prozent und bewahrte das restliche Europa somit vor einem noch größeren Rückgang der Neuzulassungen. Wie der Verband weiter meldet, war 2011 demnach bereits das vierte Jahr infolge mit rückläufigen Neuzulassungen innerhalb der Europäischen Union, dem mit Abstand größten Gebiet innerhalb dessen, was die ACEA unter “Europa” versteht. Zuletzt fiel das Jahr 2007 mit einem Wachstum von genau einem Prozent positiv auf. Die Zulassungszahlen für Dezember lagen europaweit mit 5,8 Prozent ebenfalls im Minus, während man sich in Deutschland noch einmal über eine Zunahme von 6,1 Prozent freuen konnte, Opens external link in new windowwie auch bereits das Kraftfahrt-Bundesamt Anfang Januar meldete. ab
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.