Jubiläen am Conti-Standort Regensburg

Donnerstag, 5. Januar 2012 | 0 Kommentare
 
V. li.: Hans Werner Vogt (Leiter Segment Luftmassensensor), Karlheinz Vogl (Fertigungsleiter) und Wolfgang Güntner (Leiter Standort Regensburg)
V. li.: Hans Werner Vogt (Leiter Segment Luftmassensensor), Karlheinz Vogl (Fertigungsleiter) und Wolfgang Güntner (Leiter Standort Regensburg)

Continental in Regensburg feierte vor einigen Tagen gleich drei Jubiläen, in deren Mittelpunkt ein kleines, sehr sensibles und sehr erfolgreiches “Geburtstagskind” stand: der Luftmassensensor oder kurz MAF (Mass Air Flow Sensor), auf das heute fast alle Dieselmotoren und viele Benzinmotoren angewiesen sind, weil es die angesaugte Luftmasse ermittelt und damit der Motorsteuerung entscheidende Daten für einen optimalen Verbrennungsprozess liefert. Vor 25 Jahren startete am Continental-Standort Regensburg die Entwicklung eines eigenen Luftmassensensors, vor 20 Jahren wurden hier die ersten dieser Sensoren produziert, und unlängst überschritt die Gesamtproduktion die Marke von 50 Millionen Einheiten. dv .

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *