“Opus Ware R4” wird fit gemacht für das Reifenlabeling

Mittwoch, 4. Januar 2012 | 0 Kommentare
 

Bekanntlich sind Reifen ab dem 1. November dieses Jahres hinsichtlich der drei Leistungskriterien Rollwiderstand, Nassgriff und Abrollgeräusch zu kennzeichnen. Gemäß den Bestimmungen des sogenannten EU-Reifenlabelings müssen die entsprechenden Informationen rund um die dahinter stehende Kategorisierung in Sachen Rollwiderstand und Nassbremseigenschaften (Abstufung jeweils von “A” bis “G”) sowie die Geräuschemissionen in Dezibel dem Verbraucher zugänglich gemacht werden, was für den Handel bedeutet, dass er diese seinen Kunden unter anderem beispielsweise auch auf Rechnungen an die Hand zu geben hat.

Deswegen hat die Orgaplus Software GmbH (Heilbronn) die von ihr angebotene Branchenlösung “Opus Ware R4” durch Erweiterung der Artikelstammdatenmaske entsprechend angepasst. “Die entsprechenden Andrucke auf den Formularen werden individuell mit dem jeweiligen Nutzer vereinbart”, teilt das Unternehmen darüber hinaus mit. cm .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *