Australisches Rußwerk wird geschlossen

Mit der Schließung der letzten beiden Reifenwerke in Neuseeland (2009) und Australien (2010) sind dem US-Konzern Koppers Holdings (Pittsburgh/Pennsylvania) auch die letzten beiden lokalen Reifenfabriken als Kunden weggefallen, nachdem sich Jahre zuvor bereits Goodyear und Pacific/Dunlop als Reifenproduzenten aus der Region zurückgezogen hatten. Jetzt wird das 1966 in Betrieb genommene Werk der Tochtergesellschaft Continental Carbon Australia Pty Ltd. in Kurnell (Neusüdwales), das unter anderem Reifenruße hergestellt hat, geschlossen, 65 Mitarbeiter sind betroffen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.