Aeolus Tyre und Heuver vereinbaren neue Strategie

,

Aeolus Tyres Ltd. hat kürzlich entschieden, die bereits seit Längerem bestehende Duplikatpolitik einzustellen, bei der mehrere Marken mehr oder weniger synchron miteinander entwickelt und mit identischen Profilen versehen werden. Dieser einschneidende Schritt soll dazu dienen, künftig den Fokus auf die Marke „Aeolus“ zu legen; dies soll „einen großen positiven Einfluss für die Marke Aeolus auf dem europäischen Markt haben“, heißt es dazu in einer Mitteilung. In aktuellen Besprechungen mit Heuver Reifengroßhandel sei auf der Grundlage dieser Entscheidung das Wachstumspotenzial und die Möglichkeiten ausführlich erörtert worden. Bertus Heuver, Geschäftsführer von Heuver Reifengroßhandel: „Bei den letzten Besprechungen mit Aeolus Tyres hat die Geschäftsführung die Entscheidung mitgeteilt, ihre Duplikatpolitik einzustellen. Die B-Marken des Aeolus-Werks werden in absehbarer Zeit mit signifikant anderen Profilen und Profilbezeichnungen versehen. Eine wichtige Festlegung bei dieser Entscheidung ist außerdem, dass sowohl bei der Weiterentwicklung als auch bei der Lieferung und der Bevorratung Aeolus als der führenden Marke des Werks höchste Priorität eingeräumt wird. Damit weiß jetzt jeder am Markt, dass der absolute Fokus auf Aeolus liegt. Wir sind hiermit sehr zufrieden, weil Aeolus so für uns und für unsere Kunden noch interessanter wird.“

Die neue Strategie bedeute, „dass wir mit Aeolus immer den besten und modernsten Reifen liefern. Damit wird das Sortiment für die Bestands- und Neukunden viel interessanter und der Slogan ‚Aeolus, die Alternative’ wird noch mehr an Wert gewinnen. Wir können so auch in der Zukunft in vollem Umfang das realisieren, was wir versprechen. Gemeinsam mit dem Werk arbeiten wir ständig daran, Aeolus als Marke weiter zu stärken.“

Die getroffene Entscheidung fördere auch den Markteinsatz des Aeolus-Teams, so Bertus Heuver weiter. „Unsere Kunden sind ganz begeistert von der Qualität, der Haltbarkeit, dem Service, der Garantie und der Unterstützung bei ihrem Marketing. Für den deutschen Markt kann unser Kunde die Vorteile der ‚De-Minimis-Verordnung’ für sich in Anspruch nehmen. Im Rahmen dieser Beihilferegelung können deutsche Transportunternehmen bis zu 33.000 Euro Prämie erhalten, wenn sie bei Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über zwölf Tonnen Reifen montieren, die geräuscharm und/oder energiesparend sind. Unsere Vertretungen in Deutschland helfen unseren Kunden bei Bedarf in diesem Punkt. Aber wir gehen noch einen Schritt weiter: Wir haben hierfür spezielle Kundenfolder zur Unterstützung entwickelt.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.