Dirk Vincken wird Pressesprecher beim Automobilclub von Deutschland

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) hat einen neuen Pressesprecher. Dirk Vincken ist ab sofort für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des AvD verantwortlich. Der Diplom-Ingenieur und ehemalige Reifenentwickler ist in der Automobilszene kein Unbekannter: Wegen seines überdurchschnittlichen fahrerischen Talents und der Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte einfach und verständlich zu vermitteln, war er Mitte der Neunziger Jahre für die “Auto Zeitung” in Köln tätig, für die er sich unter anderem für die zügige Einführung von ABS und später ESP in Kleinwagen stark machte, heißt es in einer Mitteilung des AvD. Sechs mal nahm er am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil. Seit 2001 arbeitet Vincken freiberuflich als Journalist, Buchautor, Reporter, Übersetzer und Fotograf. Vincken: “Ich freue mich auf diese neue Herausforderung in einem der traditionsreichsten Automobilclubs der Welt. Wir sind das Sprachrohr der Autofahrer und stellen uns den Fragen und Problemen, aber auch der Freude an der modernen Mobilität”. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.