Vorabblick auf Rial-Rad „Zamora“

,

Nachdem die Uniwheels-Gruppe vor Kurzem bereits erste Details zum Opens external link in new window“Crosslight” genannten Leichtmetallrad ihrer Marke ATS hatte durchsickern lassen, gestattet das Unternehmen nun außerdem einen Vorabblick auf das neue Rial-Rad “Zamora”, das seine Premiere eigentlich erst bei der Ende der Woche beginnenden Opens external link in new windowEssen Motor Show haben wird. Und der Räderhersteller geizt nun auch nicht mehr mit weiteren Informationen: So wird beispielsweise mitgeteilt, dass “Zamora” ab Jahresbeginn 2012 in den vier Größen 7,0×15 Zoll, 7,0×16 Zoll, 7,5×17 Zoll sowie 8,0×18 Zoll mit Vier- und Fünflochanbindung im Fachhandel zu haben sein wird. Insgesamt 17 filigran gearbeitete Speichen, die bis in den äußersten Rand des Felgenhorns münden, sollen das neue Rad nicht nur elegant, sondern vor allem auch groß wirken lassen. “Durch den extrem schmalen Verlauf der Speichen wirkt das Rial ‚Zamora’ aber auch extrem leicht. Und dem ist tatsächlich so, da die Neuentwicklung kein Gramm zu viel auf den Rippen trägt. Ob im Bereich des Felgenbetts, eben bei den schlanken Speichen oder auch am Felgenstern wurde bei der Entwicklung der ‚Zamora’ extrem darauf geachtet, das Gewicht so niedrig wie irgend möglich zu halten”, so der Anbieter. Trotz aller gewichtsoptimierender Maßnahmen verspricht er eine höchstmögliche Festigkeit des Rades, auf das – wie bei Rial üblich – eine Fünfjahresgarantie gewährt wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.