Team und Pirelli starten Kampagne „Safety First – Reifen und Sicherheit“

Dienstag, 22. November 2011 | 0 Kommentare
 
“Mehr Zeit für den theoretischen Unterricht können wir Fahrlehrern nicht verschaffen, wohl aber anschauliches Unterrichtsmaterial und die Möglichkeit, ihr Reifen-Know-how zu erweitern”, erklärt Kathrin Brehme, Leiterin Consumer und Trade Marketing Pirelli Deutschland
“Mehr Zeit für den theoretischen Unterricht können wir Fahrlehrern nicht verschaffen, wohl aber anschauliches Unterrichtsmaterial und die Möglichkeit, ihr Reifen-Know-how zu erweitern”, erklärt Kathrin Brehme, Leiterin Consumer und Trade Marketing Pirelli Deutschland

“Wie stark das Thema Reifen und Verkehrssicherheit die Gemüter bewegt, erstaunt und erfreut mich zugleich.” Harald Emigholz, Geschäftsführer der Emigholz GmbH, Bremen, war beeindruckt. Hinter ihm lag eine mehrstündige intensive Diskussion mit Fahrlehrern aus der Region, mit Reifenexperten von Pirelli und des ADAC, einem Kfz-Sachverständigen sowie einem Mitglied der Bremischen Bürgerschaft.

“Das war ein sehr gelungenes Treffen”, lautete das Fazit des Reifenfachhändlers. Der Diskurs in Bremen gehörte zu den vier Info-Veranstaltungen für Fahrlehrer, die 2011 im Rahmen der bundesweiten Kampagne “Safety First – Reifen und Sicherheit” stattfanden; die Kampagne wurde davon von zwei Unternehmen ins Leben gerufen: Top Service Team und Pirelli Deutschland. Die Kooperation mit Fahrschulen ist eine wesentliche Komponente dieser Kampagne, denn Fahranfänger haben das höchste Unfallrisiko.

Das Motiv der Initiatoren erläutert Gerd Wächter, Geschäftsführer der Reifenhandelskooperation Top Service Team, Dieburg: “Angaben des Statistischen Bundesamtes belegen, das Fahranfänger besonders unfallgefährdet sind.” So starben 2010 in Deutschland 3.651 Menschen bei Verkehrsunfällen, 690 davon waren Fahranfänger im Alter von 18 bis 24 Jahren, was einem Anteil von 19 Prozent bei einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von nur 8,3 Prozent entspricht.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *