Sparsam dank Highend-Gummi

Montag, 21. November 2011 | 0 Kommentare
 
20 bis 30 Prozent des Kraftstoffverbrauchs eines Pkw – und damit auch seiner Kohlendioxidemissionen – gehen auf Kosten der Reifen. Da setzen Synthesekautschukhersteller an (Fotos: Lanxess)
20 bis 30 Prozent des Kraftstoffverbrauchs eines Pkw – und damit auch seiner Kohlendioxidemissionen – gehen auf Kosten der Reifen. Da setzen Synthesekautschukhersteller an (Fotos: Lanxess)

Von Christoph Kalla, Dormagen (Verantwortlich für Marketing und R&D in der Lanxess-Geschäftseinheit “Performance Butadiene Rubber”) Die Reifenbranche steht vor großen Herausforderungen: Das in der EU 2012 bevorstehende Tire-Labelling wird dem Verbraucher auf einen Blick klar machen, ob es sich bei dem Reifen im Regal vor ihm um einen Spritschlucker oder ein “Energiespar-Wunder” handelt. Über “hop” oder “top” entscheiden nicht zuletzt immer leistungsfähigere Synthesekautschuke, die Gummi-Experten mit tiefen Griffen in die chemische Trickkiste auf eine immer höhere Energie-Effizienz trimmen. Dieser Artikel erklärt, wie das funktioniert und wieso man den Rollwiderstand trotz allem nie auf Null wird bringen können.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *