Pirelli-Reifen aus zwei Russland-Werken

Freitag, 11. November 2011 | 0 Kommentare
 

Gemeinsam mit der staatlichen Russian Technologies hatte Pirelli vor einigen Monaten von Sibur die beiden Reifenfabriken in Kirov und Voronesh übernommen, wobei beide auf die Produktion von Reifen der Marke Pirelli umgestellt werden sollen. In Voronesh investiert Pirelli gestreckt über den Zeitraum von 2012 bis 2014 etwa hundert Millionen Euro, um die Jahreskapazität von zwei auf vier Millionen Pkw-Reifen zu erhöhen, auf deren Seitenwand ab 2015 ausschließlich der Pirelli-Schriftzug zu finden sein soll. Die gleiche Investitionssumme in der gleichen Periode wird auch in Kirov investiert, wofür in 2012 ein Output von 6,5 Millionen Einheiten geplant ist.

Die Produktion soll in Kirov sukzessive auf die Marke Pirelli umgestellt werden, um deren Gesamtanteil bis 2015 auf 60 Prozent zu steigern. Mit diesen beiden Maßnahmen will der italienische Konzern erreichen, dass Ende 2015 ca. 80 Prozent der in Russland verkauften Pirelli-Reifen aus Inlandsproduktion stammen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *