Michelin beginnt „Warrior“-Produktion im kommenden April

Montag, 7. November 2011 | 0 Kommentare
 
Laut Liu Xun Feng, Chairman von Double Coin, beginnt die Produktion von "Warrior"-Reifen im Gemeinschaftwerk mit Michelin in China bereits im April
Laut Liu Xun Feng, Chairman von Double Coin, beginnt die Produktion von "Warrior"-Reifen im Gemeinschaftwerk mit Michelin in China bereits im April

Die Arbeiten an der neuen Gemeinschaftsfabrik von Michelin und seinen beiden Partnern in China kommen gut voran. Die ersten Pkw-/LLkw-Reifen könnnten in der Anlage in Wuwei (Anhui-Provinz) dann bereits im kommenden April gefertigt werden. Dies sagte jetzt Liu Xun Feng gegenüber unserem US-amerikanischen Partnermagazin “Tire Review” anlässlich der SEMA-Show in Las Vegas.

Der französische Reifenhersteller war kürzlich ein Joint Venture mit der Double Coin Holdings Ltd. sowie deren Muttergesellschaft Shanghai Huayi (Group) Company eingegangen, an dem Michelin 40 Prozent, seine beiden Partner die verbleibenden 60 Prozent halten. Liu ist Chairman von Double Coin und gleichzeitig President von Shanghai Huayi.

Michelin steuert rund 20 Prozent der Investitionskosten in Höhe von insgesamt 350 Millionen Euro zur Fabrik bei, die dann durch das Unternehmen “Double Coin Group (Anhui) Warrior Tires Co.” betrieben wird. Nach Fertigstellung der ersten Ausbaustufe soll die Anlage jährlich rund sechs Millionen Reifen produzieren, was innerhalb von drei Jahren dann auf 15 Millionen Reifen gesteigert werden soll.

Später einmal, ohne dass es dafür einen zeitlichen Fahrplan gibt, wollen die Partner in Wuwei 30 Millionen Reifen fertigen. In dem Werk sollen ausschließlich Reifen der in China bekannten Marke “Warrior” gefertigt werden, zunächst für den heimischen Markt. ab .

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *